Doppelwaffeleisen: Waffeln ruckzuck fertig!

Ein Doppelwaffeleisen zaubert Waffeln in der Hälfte der Zeit auf den Tisch.


Ob süß mit heißen Kirschen, Puderzucker, Apfelmus oder herzhaft gefüllt mit Käse und Schinken – Waffeln sind immer ein Genuss. Zum Kaffee am Sonntagnachmittag sind sie ebenso schmackhaft wie als leichtes Abendessen mit einem gemischten Salat.

Waffeln in der Hälfte der Zeit mit Doppelwaffeleisen

  • Wer ein Doppelwaffeleisen sein Eigen nennt, ist bei der Zubereitung klar im Vorteil, denn im Handumdrehen sind so die leckeren Waffeln fertig. Bei einem normalen Waffeleisen kommt es dagegen zu langen Wartezeiten, zudem kühlen die Waffeln recht schnell aus.
  • Genau wie bei einem normalen Waffeleisen sollte man beim Kauf natürlich darauf achten, dass dieses hochwertig ist und über eine gute Antihaftbeschichtung verfügt. Außerdem sollte es beide Waffeln in der gleichen Zeit zubereiten. Gerade bei sehr günstigen Geräten kann es jedoch passieren, dass der Bräunungsgrad variiert.
  • Waffeln backen kann jeder, selbst absolute Koch- und Backanfänger können sich an den Köstlichkeiten versuchen. Doch während es Rezepte für die süße Variante wie Sand am Meer gibt, kennen die Wenigsten die herzhaften Waffeln. Dabei sind diese genauso unkompliziert vorbereitet und ebenso lecker.

Herzhafte Schinken-Parmesan-Waffeln

  • Das braucht man:100 g Butter, vier Eier (Größe M), 250 g Mehl, zwei TL Backpulver, 150 ml Wasser, 150 gr Schinkenspeck, 100 g Parmesan (gerieben), eine Zwiebel, Schnittlauch nach Geschmack, Pfeffer aus der Mühle, Salz, Butter/Öl für das Waffeleisen
  • Und so wird’s gemacht: Butter in der Mikrowelle oder im Topf leicht erwärmen, mit Eiern verrühren; Speck in der Pfanne auslassen, Zwiebel kleinhacken und dazugeben, anschwitzen, abkühlen lassen;
  • Mehl mit Backpulver mischen, Speck, Zwiebeln, gehackten Schnittlauch dazugeben; mit Salz und Pfeffer abschmecken; Teig 20 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen;
  • Doppelwaffeleisen einfetten, pro Waffel eine Kelle Teig verwenden und goldbraun backen.
    Dazu passt beispielsweise ein gemischter Salat und Kräuterquark.