Downloadseiten im Internet – was ist erlaubt?

Das Internet bietet unzählige Möglichkeiten zum Download von Dateien jedoch ist nicht alles legal zu beziehen. Welche Downloadseiten sind vertrauenswürdig?


Erinnert man sich wenige Jahre zurück: Das Internet als Medium gilt als Spielwiese für eingefleischte Computerprofis mit realitätsfernen Interessen, Websites waren statisch und boten bis auf Text und vereinzelte Bilder nur wenig. Hinzu kam eine Technik in der Übertragung von Inhalten, die gerade einmal zwischen drei und zehn KByte ermöglichte – an den schnellen Download seines Lieblingsliedes oder einen kostenlos verfügbaren Virenscanner von einer Downloadseite war nicht zu denken. Dieses Bild hat sich im Zuge der Etablierung des Internets als Massenmedium und der Verbreitung von Technologien zum schnellen Datenverkehr wie DSL oder UMTS grundlegend gewandelt. Bei Anschluss eines privaten Internetanschlusses in der eigenen Wohnung, sind Transferraten von einem Mbyte nicht ungewöhnlich, wodurch ein MP3-Lied von Downloadseiten in geschätzten fünf Sekunden bezogen ist.

Die Legalität von Downloadseiten – welche Quellen sind vertrauenswürdig?
So gilt sich nun die Frage zu stellen, welchen Downloadseiten man im Internet Vertrauen schenken darf und sich durch den Download im gesetzlichen Rahmen bewegt. Hauptsächlich interessiert sich der durchschnittliche Internetnutzer vor allem für den Download von Musik, Filmen oder Software. Hier gilt jedoch generell zu beachten, dass der Download gegen einen monetären Betrag nicht gleichzeitig mit der Vereinbarung von deutschem oder europäischem Recht einhergeht. So bieten unzählige Downloadseiten Musik zu Centbeträgen an, vornehmlich aus osteuropäischen oder asiatischen Staaten. Ob hier jedoch im Hintergrund Verträge mit Plattenfirmen geschlossen wurden – bei der Höhe des Geldbetrages fraglich. Leiten lassen darf man sich beim Musik- und Filmangebot gerne von den offiziellen Websites der Künstler oder Plattenfirmen. Mittlerweile ist auch die Akzeptanz des Internets als Vertriebsplattform sehr hoch, sodass Links zu vertrauenswürdigen Downloadseiten gesetzt sind. Besucht man beispielsweise die Seite der Rockband Kings of Leon, findet man dort Links zum AmazonMP3-Store, Musicload oder iTunes – demnach alles Quellen, welche einen legalen Download ermöglichen. Ähnlich darf bei Filmen verfahren werden. Auf der Internetseite des populären deutschen Films „Keinohrhasen“ etwa, finden sich Verweise zu Video-On-Demand Services wie Videoload oder Maxdome. Über diese Dienste lässt sich der Film somit legal anschauen.

Computersoftware

Bei der Auswahl der Downloadseiten in Bezug auf Computersoftware, gibt es noch mehr Flexibilität. Zwar bieten Hersteller von Software ihre Produkte zumeist auch auf ihren Webpräsenzen an, was den legalen Download sichert, jedoch läuft die Verbreitung der Software sehr oft über größere Downloadseiten oder Bereiche von Websites wie beispielsweise Heise.de, Zdnet.de oder Chip.de. Da hinter den Seiten große Verlage stehen, ist das Angebot der Downloads demnach auch als legal einzustufen.

Überprüfen des Webseitenbetreibers erspart eine Menge Ärger
Die zuvor erwähnten Betreiber von Downloadseiten bieten jedoch neben kostenloser Software auch kostenpflichtige Software an, welche jedoch entsprechend kenntlich gemacht wird. Worauf gilt es nun somit generell bei der Auswahl einer Downloadseite zu achten? Ein Blick auf das Impressum hilft meist bei der Verifizierung der Quelle. Ist ein Herausgeber nicht auszumachen, ist das Angebot mit Vorsicht zu genießen und in der Regel davon nicht Gebrauch zu machen. Wie sind kostenlose Downloads von offiziellen Seiten zu bewerten? Diese dürfen generell genutzt werden, wenn diese von der Plattenfirma, dem Filmstudio oder des Softwarefirma freigegeben werden. Meist sind jedoch Nutzungsbedingungen angegeben, die dann natürlich eingehalten werden müssen. Somit lässt sich feststellen, dass Downloadseiten bedenkenlos genutzt werden können, wenn es im Wechselspiel von Informationssuche, zumeist auf den offiziellen Seiten der Urheber und der Nutzung vertrauenswürdiger Downloadseiten passiert.