Drachen bauen mit Kindern - so gehts

Drachen bauen mit Kindern ist eine kreative Freizeitaktivität, die wenig Zeit und Mühe kostet, aber eine Menge Spaß und Freude bringt.


Im Herbst erfreut sich das Hobby „Drachen steigen lassen“ besonders großer Beliebtheit. Drachen bauen mit Kindern bietet Ihnen die Möglichkeit einer kurzweiligen Beschäftigung für Heranwachsende an regnerischen oder windstillen Tagen. Außerdem fördert das Basteln die motorischen Fähigkeiten von Kindern und regt ihre Fantasie an.

Das Drachengerüst

  • Um dem Drachen Stabilität zu geben, ist ein robustes Gerüst nötig. Dazu werden zwei Holzstäbe, festes Band (Sehne) und Klebstoff benötigt. Die Stäbe sollten eine Länge von 40 und 60 Zentimetern haben. Als Erstes werden die Holzstäbe an ihren Mittelpunkten zu einem Kreuz zusammengefügt. Die Stelle, an der sie sich berühren, muss mit Klebstoff bestrichen werden. Um diese Stelle wird das Band fest verknotet. Vergewissern Sie sich, dass Ihre Konstruktion stabil ist.
  • Für den Bau des Rahmens muss jeweils eine Kerbe in jedes Stabende geritzt werden. Diese Aufgabe sollten Erwachsene übernehmen, da für Kinder Verletzungsgefahr besteht. An eine der Kerben wird die Schur festgeknotet, dem Uhrzeigersinn nach um das Drachenkreuz gespannt und festgemacht. Achten Sie darauf, dass sich das Band in den Einkerbungen befindet und stramm sitzt.
  • Drachen bauen mit Kindern erfordert etwas Geduld und Fingerspitzengefühl, da besonders Kleinkinder bei einigen Arbeitsschritten auf Hilfe angewiesen sind. Alternativ können für einen einfachen Plastikdrachen Strohhalme als Gerüst verwendet werden, die den Seiten als Befestigung dienen.

Der Drachenkörper

  • Für den Körper wird Bastelkarton beliebiger Farbe, Kreppband und Klebstoff benötigt. Der Karton wird so zugeschnitten, dass dieser den Drachenrahmen um einen Zentimeter überlappt. Klebstoff muss nun auf den Rahmen gestrichen werden. Der Bastelkarton wird anschließend exakt auf dem Gerüst platziert. Das überstehende Papier wird umgeklappt und an der Unterseite der Konstruktion festgeklebt. Hierzu muss etwas Klebstoff auf die Innenseite des Bastelkartons aufgetragen werden.
  • An die Unterseite des Drachens kleben Sie ein Stück Schnur von links nach rechts. Die Schnur sollte nicht stramm befestigt werden, sondern durchhängen. Als Nächstes markieren Sie den Mittelpunkt des Bandes. Dort befestigen Sie die Laufleine des Drachens. Nun kann der Drachenschwanz angebracht werden. Hierzu schneiden Sie 1,5 Zentimeter breite Streifen zurecht. Das Dekorieren ist beim Drachen bauen mit Kindern der letzte Schritt. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Der Drachen kann bemalt oder beklebt werden.
  • Für einen einfachen Plastikdrachen wird lediglich ein Müllbeutel mit Henkeln benötigt, welcher durch die seitlich befestigten Strohhalme an Festigkeit gewinnt. Die Laufleine wird an den Henkeln befestigt. Diesen Drachen können auch schon die Kleinsten bemalen. Drachen bauen mit Kindern bereitet viel Freude und ist auch für die beteiligten Erwachsenen eine schöne Freizeitaktivität.