Drachenkostüm selber machen - so gehts

Ein Drachenkostüm selber zu machen ist gar nicht so schwer und bringt Spaß und gute Laune, längst bevor der eigentliche Maskenball losgeht.


 Gekaufte Faschingskostüme sind meist sehr einfallslos und es ist gerade auf einem Maskenball nicht besonders originell, wenn jeder in den gleichen Kostümen herumläuft. Ein Drachenkostüm selber zu machen ist auf den ersten Blick eine Herausforderung, aber im nächsten Schritt ist es, wie bei fast allem, nur noch halb so wild. Das wichtigste am Drachen: er ist grün und hat Zacken. Machen Sie sich diese einfachen Erkennungszeichen zu Nutze. Mit dem richtigen Stoff in der passenden Farbe ist der erste Schritt getan, und mit etwas Nähverstand können Sie einfach und schnell Ihr Drachenkostüm selber machen.

Vorbereitungen und Ausführung

  • Am Besten kaufen Sie grünen Filz. Er ist günstig, fällt gut, franst nicht aus und lässt sich hervorragend verarbeiten. Wollen Sie auch das Schnittmuster für Ihr Drachenkostüm selber machen, schneiden Sie ein Cape mit Kapuze, zunächst auf Zeitungspapier, vor. Schneiden Sie anschließend einen Schwanz an die Kapuze, einfach am unteren Ende eine lange, rechteckige Stoffbahn dazuschneiden, wie eine auslaufende Schleppe.
  • Wenn Sie sich trauen blind zu schneiden und kein passendes Schnittmuster haben, dann pausen Sie das Muster eines billigen Regencapes ab. Achten Sie aber darauf, dass Ihr Muster eine komplette Mittelnaht vorsieht, von der Kapuze bis zur Schwanzspitze. Im Zweifelsfall einfach das Cape abmalen und in der Mitte teilen, Nahtzugaben nicht vergessen. Wenn das Schnittmuster fertig ist, übertragen Sie es auf den Stoff und schneiden Sie es aus. Nach dem Grundschnitt kommen die eigentlichen Dracheninsignien, diese bestehen aus gefährlichen Zacken und blitzenden Reptilienaugen.
  • Schneiden Sie, je nachdem ob es ein großer oder ein kleiner Drachen werden soll, eine Reihe von Dreiecken aus, gerne in verschiedenen Farben. Nähen Sie die Dreiecke immer paarweise zusammen und stülpen Sie sie um, das ergibt eine größere Festigkeit. Anschließend heften Sie die Zacken in die Mittelnaht, schön verteilt, vom Scheitel bis in die Schwanzspitze hinein. Die Mittelnaht schließen und fertig ist der Drachenumhang.

Schminken

  • Jetzt fehlt noch die Schminke. Malen Sie große gelbe Reptilaugen mit einer vertikalen, roten Pupille, in denen Ihre eigenen Augen gefährlich blinzeln. Sollte es natürlich ein ganz kleiner Drache werden, dann reicht ein wenig grüne Farbe. So schnell können Sie ein Drachenkostüm selber machen.