Drehbare Kamine - Finden Sie das beste Modell für Ihr Heim

Mit drehbaren Kaminen hat man stilvoll das wohltuende Spiel der Flammen immer im Blickfeld und genießt so die Wärme doppelt.


Ein wärmendes Feuer im heimeligen Zuhause macht das Genießen und Entspannen in den eigenen vier Wänden besonders attraktiv. Die Wärmestrahlung eines Kaminofens ist langwellig und tut nachweislich gleichzeitig dem Körper und der Seele wohl. Das Knistern des Feuers erzählt uralte Märchen und der Geruch des sich entzündenden Holzes lässt Erinnerungen an die Kindheit erwachen. Ein besonderes Erlebnis ist es, wenn man den lodernden Flammen zuschauen kann wie sie imaginäre Figuren in die Luft zeichnen. Sichtfenster bei Kaminen sind heute Standard. Die neueste technische Errungenschaft für genüssliches Wohnen sind drehbare Kamine.

Design spendet gesunde Wärme
Am schönsten kommen drehbare Kamine zu Geltung, wenn man ihnen genügend Wirkungsraum lässt. Sie wirken majestätisch und passen hervorragend zu edlem Möbeldesign. Drehbare Kamine sind im Design zurückhaltend, aber doch sehr eigenständig. Drehbare Kamine gibt es in schwarz, Aluminium oder mit Wärme speichernden Kacheln aus Keramik oder Speckstein versehen.

Genießen ohne Grenzen
Wunderschöne Lösungen für drehbare Kamine gibt es für jede räumliche Anforderung. Durchgänge, Ecken oder frei stehend – jede Variante hat ihre Reize. Wichtig dabei ist es darauf zu achten, den für das jeweilige Modell vorgegebenen Strahlabstand zu halten. Da zum Beispiel eine Oberfläche aus Gussmetall sehr heiß wird, ist sicher zu stellen, dass keine leicht entflammbaren Gegenstände in der Nähe stehen. Metall hat den Vorteil, dass es sehr schnell heiß wird, allerdings auch relativ rasch wieder auskühlt.
Drehbare Kamine gibt es auch aus Speckstein, der die Wärme langsamer, dafür länger abstrahlt. Das Gehäuse ist natürlich aus Metall, nur die Verkleidung ist aus Stein.

Bauweise
Drehbare Kaminöfen sind aus Stahlguss mit Vermiculite Auskleidung. Der Korpus steht auf einem robusten Bein und ist meist um 45 Grad in jede Richtung drehbar. Der Wirkungsgrad umfasst aber ungefähr 80 Grad. Den Boden unter dem Kamin sollte man auf jeden Fall durch eine entsprechende feuerfeste Platte schützen.
Wie bei jedem Kaminofen, achtet man beim Kauf von drehbaren Kaminen auch auf die angegebene Raumheizleistung um abzuschätzen, ob das Modell der Wahl auch den erwünschten Nutzen bringt. Drehbare Kamine gibt es ebenso in einer Ausführung, die eine 24 Stunden Dauerbeheizung ermöglicht.