Droncit Wurmkur für Katzen: Wirkungsweise

Die Droncit Wurmkur für Katzen durchdringt die Haut des Wurmes und bringt diesen dazu, sich zu lösen. Bei der Anwendung sind Vorsichtsmaßnahmen zu beachten.


Die Droncit Wurmkur für Katzen ist ein Spot On zum direkten Auftragen auf die Haut. Hierdurch ist es besonders leicht anzuwenden, da es der Katze nicht oral verabreicht werden muss. Die gelieferte Pipette wird auf der Haut der Katze entleert und der Wirkstoff wird so innerhalb von nur vier Stunden komplett über die Haut aufgenommen.

Wirkstoff und Wirkungsweise

  • Der Wirkstoff der Droncit Wurmkur ist Praziquantel. Dieser Wirkstoff wirkt gegen Plattwürmer (wozu auch Bandwürmer gehören) indem er die äußere Haut des Wurmes durchdringt und zu Muskelkontraktionen, spastischen Lähmungen und Störungen des Stoffwechsel führt. Hierdurch löst sich der Wurm von der Darmwand, an der er sich festgesaugt hat. Weiterhin verliert er seinen Schutz gegen die Darmenzyme, welche den Wurm anschließend töten.
  • Die toten Würmer werden mit dem Stuhl ausgeschieden, wodurch es zu Blut im Stuhl kommen kann. Dieser Umstand stellt selbstverständlich keinen Grund zur Sorge dar. Ebenso werden die Eihüllen durchdrungen, sodass die Larven sich nicht mehr weiterentwickeln können. Hierzu reicht eine einmalige Behandlung mit Droncit Wurmkur, jedoch besitzt dieses Mittel keine Depotwirkung.
  • Neu aufgenommene Würmer werden somit nicht angegriffen, darum sollte eine Behandlung in regelmäßigen Abständen wiederholt werden. Jedoch kann durch häufige Wiederholung eine Resistenz der Parasiten entstehen, darum sollten unterschiedliche Wirkstoffe bei den jeweiligen Wurmkuren verwendet werden.

Nebenwirkungen und Vorsichtsmaßnahmen

  • Selten kommt es zu Hautreaktionen an der Stelle, an welcher das Mittel aufgetragen wurde. Diese bedarf jedoch keiner Behandlung. Durch den bitteren Geschmack kommt es manchmal auch zu starkem Speichelfluss bei der Katze, wenn diese das Mittel abgeleckt hat. Dies ist kein Anzeichen einer Vergiftung und nicht weiter bedenklich.
  • Um ein Ablecken zu vermeiden, empfiehlt sich ein Auftragen der Droncit Wurmkur zwischen den Schulterblättern, da die Katze hier schwer heran kommt. Jedoch sollte darauf geachtet werden, dass man es nicht zu hoch anwendet, da Kontakt mit den Augen zu starken Reizungen führen kann.
  • Während der Anwendung sollte nicht gegessen oder getrunken werden und der Mensch, der die Behandlung durchführt, sollte sich danach gründlich die Hände waschen. Enger Kontakt zur Katze, wie streicheln oder kuscheln sollte in den folgenden vier Stunden vermieden werden.