Dunstabzugshaube reinigen – So wird's richtig sauber

Um lästigen Gerüchen dauerhaft entgegen zu wirken, muss man eine Dunstabzugshaube reinigen – so geht es mühelos.


Jede Hausfrau kennt wohl das Problem: ständig muss man die Dunstabzugshaube reinigen – doch schon nach kürzester Zeit setzt sich neuer Schmutz ab und ein unschöner Film aus Fett und Staub bildet sich. Das lästige Saubermachen der Geräte wird jedoch nicht selten ziemlich vernachlässigt. Die Konsequenz: die Filter setzen sich zu, arbeiten weniger effektiv und unangenehme Gerüche können entstehen. Deshalb ist eine regelmäßige Reinigung wichtig. Verschiedene Modelle müssen aber unterschiedlich behandelt werden.

Dunstabzugshauben mit Aktivkohlefilter
Umluftbetriebene Geräte arbeiten mit Aktivkohlefiltern. Diese sollte alle drei bis sechs Monate gewechselt werden, je nachdem wie oft Sie kochen. Spätestens wenn sie einen unangenehmen Geruch verströmen, ist es höchste Zeit für einen Austausch. Bei neueren Modellen können die Filter auch im Geschirrspüler gesäubert und im Backofen getrocknet werden, dabei aber bitte unbedingt die Herstellerangaben beachten.

Dunstabzugshauben mit Metall-Fettfiltern
Ist der Fettfilter übersättigt, leidet nicht nur die Effizienz erheblich, es steigt auch die Brandgefahr. Um zu Vermeiden, dass sich das Fett im Filter erst richtig festsetzt, muss der Metallfilter etwa alle vier Wochen gereinigt werden, je nach Kochgewohnheiten. Es genügt, ihn im warmen Spülwasser einzuweichen und von Hand zu säubern. Noch einfacher geht es, wenn man den Filter in die leere Geschirrspülmaschine gibt und ihn anschließend an der Luft trocknen lässt.

Nicht zu vergessen - das Äußere der Haube
Eine echte Herausforderung kann es sein, will man das Äußere der Dunstabzugshaube reinigen – je nach deren Oberfläche. Der Fett- und Schmutzfilm ist meist hartnäckig, die Geräte jedoch empfindlich gegenüber scharfen Putzmitteln und scheuernden Schwämmen. Spülmittel und ein weiches Tuch oder Schwamm eignen sich, für Edelstahl-Oberflächen sind auch spezielle Edelstahl-Reiniger erhältlich. Im Bereich der Bedienelemente ist darauf zu achten, dass man nicht zu feucht arbeitet, um ein Eindringen von Nässe zu vermeiden. Nähere Hinweise finden sich auch in den Herstellerangaben, die detaillierte Empfehlungen für das jeweilige Modell enthalten. Außerdem ist darauf zu achten, dass man immer den Stecker ziehen muss, bevor man die Dunstabzugshaube reinigen kann.

Streifenfreier Glanz – Geheimtipps
Unzählige Mittel sind am Markt erhältlich, die streifenfreien Glanz und lang anhaltende Sauberkeit versprechen. Vorsichtig sein muss man aber mit Scheuermilch und säure- oder lösungsmittelhaltigen Reinigungsmitteln. Es gibt auch Alternativen, wenn Sie Ihre Dunstabzugshaube reinigen. Versuchen Sie es doch mal mit Glaskeramik- oder Glasreiniger, Zitrone oder Babyfeuchttüchern. Vor allem bei Edelstahl können mit diesen Geheimtipps glänzende Ergebnisse erzielt werden, um auch lästige Fingerabdrücke verschwinden zu lassen.