Duplexdruck am heimischen Drucker - so gehts

Wie ihr eigener Drucker lernt, beidseitigen Duplexdruck zu verwenden.


Die meisten hochwertigen Drucker der aktuellen Generation enthalten die Funktion „Duplexdruck“. Dabei handelt es sich um das papiersparende und oft auch optisch beabsichtigte, beidseitige Bedrucken eines Blattes Papier in einem Arbeitsgang. Diese Anleitung wird Ihnen helfen, auch auf Ihrem Drucker den Duplexdruck-Effekt zu erzielen – bei beliebigen Modellen aller Hersteller jeden Alters.

Feststellen von Papiereinzug und Auswurf
Zum Testen Ihres Druckers benötigen Sie Papier, ein vierseitiges Dokument (Word, Excel etc.) und einen Kugelschreiber. Nehmen Sie aus dem Papierschacht das oberste Blatt heraus und markieren Sie es mit einem Kreuz auf der sichtbaren Fläche. Das Wiedereinlegen des Blattes erfolgt so, dass das Kreuz für Sie sichtbar ist (oben). Drucken Sie Seite Eins Ihres Dokumentes und entnehmen Sie das bedruckte Blatt. Handelt es sich um das markierte Blatt, zieht Ihr Drucker von oben ein. Ist das Blatt unmarkiert, erfolgt der Papiereinzug unten vom Stapel. Bitte merken Sie sich die Einzugsart „oben“ oder „unten“.

Erstellen einer Duplexdruck-Vorderseite
Drucken Sie nur jede zweite Seite Ihres Dokumentes, beginnend bei Seite Eins. Bei Word lässt sich das einfach durch Anwählen des Kontrollkästchens „Ungerade Seiten“ regeln. Diese Checkmark finden Sie auf der Registerkarte „Drucken“ unter „Druckauswahl“. Entnehmen Sie den Papierstapel, halten ihn in der gleichen Lage wie entnommen und verfahren Sie wie folgt: Bei Einzugsart „oben“, wenden Sie den gesamten Stapel einfach komplett in Ihrer Hand um die Längsachse. Bei der Einzugsart „unten“, sortieren Sie den Stapel bitte rückwärts, das bedeutet, legen Sie das oberste Blatt ungewendet nach rechts, das folgende Blatt obendrauf und wenden den Stapel dann in Ihrer Hand um die Längsachse. Entnehmen Sie alles unbedruckte Papier aus Schacht oder Kassette und legen Sie den bereits bedruckten und gewendeten Stapel wieder ein. Das Einlegen erfolgt genauso, wie der Stapel nach dem Wenden in Ihren Händen liegt.

Erstellen einer Duplexdruck-Rückseite
Drucken Sie nun die fehlenden Seiten. Diese entsprechen den geraden Seiten, beginnend bei Seite Zwei. Bei Word lässt sich dies einfach durch Umstellen auf „Gerade Seiten“ bei der Druckauswahl regeln. Haben Sie alle Schritte befolgt? Dann halten Sie den kompletten Druck Ihres mehrseitigen Dokumentes in der Hand, auf beidseitig bedruckten Bögen. Dies entspricht dem Duplexdruck, der bei vielen Druckern bauseitig bereits vorgesehen ist. Allerdings ist Ihr Drucker, wie Sie sehen, ebenfalls dazu in der Lage.