Durch weniger Fett abnehmen

Fett ist nur ein Kalorienkiller, wenn er richtig eingesetzt wird! Lassen Sie daher die Hände von harten, tierischen Fetten und tauschen diese durch gesunde Fette wie Olivenöl oder Walnussöl aus.


Ein großes Geheimnis ist esschon lange nicht mehr: „Du bist, was du isst.“ Wer oft zu McDonalds und Co. geht und sich hauptsächlich von Fastfood ernährt, wird auch bald aussehen wie ein weißes Brötchen und ebenso rund werden. Viele ungesunde Fette im Essen machen eben fett. So schade es auch ist, Schokolade, Pizza und Burger bye bye zu sagen, es ist ein Muss, um zur Traumfigur zu kommen und diese auch zu halten. Auch, wer sich hauptsächlich von Fleisch ernährt, liefert seinem Körper zu wenige Mineralstoffe und Nährstoffe und bioaktive Substanzen, die der Körper unbedingt braucht, damit der Stoffwechsel effizient ablaufen kann. Daher schadet es nicht, das Fleisch ab und zu mal durch Fisch und Gemüse, oder auch Pasta zu ersetzen. Die Abwechslung machts! Gerade Fisch mit den wertvollen ungesättigten Fettsäuren trägt maßgeblich zu einer schlanken Linie und einem vitaleren Lebensgefühl bei.

Rezept „Kunterbunte Gemüsesuppe“

  • Für dieses Rezept benötigen Sie 1,4 L Gemüsebouillon, 100g Nudeln, zwei Möhren, eine Zucchini, eine Paprikaschote, vier reife Tomaten. Außerdem werdern Pfeffer und Salz, Schnittlauch, Petersilie und etwas Öl gebraucht.
  • In einem großen Topf etwas Öl erhitzen, die Zwiebeln schälen, in Würfel schneiden und circa drei Minuten andünsten, bis sie glasig werden. Jetzt die Gemüsebrühe eingießen und aufkochen lassen. In der Zwischenzeit die Möhren und die Zucchini waschen und in dünne Scheiben schneiden. Die Paprika ebenfalls putzen und in Würfel schneiden. Tomaten entstielen, waschen und grob hacken.
  • Nun die Möhrenscheiben in die kochende Brühe geben und zwei Minuten mitköcheln lassen. Dann die Zucchini und die Nudeln dazugeben. Das Ganze wird sieben bis zehn Minuten gekocht, bis die Nudeln bissfest sind.
  • Nach fünf Minuten allerdings schon die Paprika und die Tomatenwürfel hineingeben und mit Gewürzen abschmecken. Wenn die Nudeln gar sind, kann die Suppe serviert werden. Mit Petersilie und Schnittlauch garnieren. Guten Appetit!