Duschkopf entkalken - Tipps und Tricks

Alle paar Monate muss man den Duschkopf entkalken, damit das Duschen wieder angenehm wird und das geht einfach und schnell mit normalem Essig.


Immer wieder wird man damit konfrontiert, dass der Sprühkopf der Dusche verkalkt. Das ist lästig, denn anstatt unter weich fließendem Wasser zu stehen, spritzt es überall, manchmal ist die Verkalkung schon so weit fortgeschritten, dass nur noch wenige spitze Strahlen aus dem Duschkopf herauskommen. Hier ist es dringend notwendig, dass Sie den Duschkopf entkalken.

Zum Duschkopf entkalken nehmen Sie am besten Essig

  • Wenn Sie Ihren Duschkopf entkalken, eignet sich dazu am besten Essig. Kaufen Sie den billigsten Haushaltsessig, den Sie im Supermarkt bekommen. Normaler Haushaltsessig hat den unüberbietbaren Vorteil, keine Chemikalie zu sein, denn schließlich kann er ja sogar zum Kochen verwendet werden. Schrauben Sie nun den Duschkopf vom Schlauch der Dusche. Dann füllen Sie ein geeignetes hohes Gefäß mit verdünntem Essig und legen den Duschkopf über Nacht hinein.
  • Am nächsten Tag in der Früh können Sie die Flüssigkeit weggießen. Spülen Sie den Duschkopf unter fließendem Wasser auch inwendig aus. Schrauben Sie ihn dann wieder an und lassen Sie ein wenig Wasser durchlaufen, bevor Sie sich unter die Dusche stellen. Sie brauchen keine Angst zu haben, dass Ihnen beim Duschen unter Ihrem nun entkalkten Duschkopf irgendetwas Gefährliches passieren könnte, denn Essig wird ja sogar als Spülung für die Haare verwendet, um ihnen seidigen Glanz zu geben.

Auch Zitronensäure kann zum Entkalken verwendet werden

  • Falls Ihnen der Geruch von Essig doch etwas unangenehm ist, können Sie auch Zitronensäure verwenden. Diese wird dann im Verhältnis von 1:20 angewendet. Zitronensäure ist weniger unangenehm im Geruch und für sensible Plastikteile besser geeignet als Essig.
  • Außerdem gibt es noch die Möglichkeit, wenn Sie nicht immer wieder und wieder Ihren Duschkopf entkalken wollen, so genannte kalkunempfindliche Sparduschköpfe zu kaufen. Diese können nicht verkalken, weil sie einen speziellen Drei-Loch-Einsatz haben und zudem auch noch wassersparend und somit energiesparend sind.
  • Haushaltsessig können Sie übrigens nicht nur verwenden, wenn Sie Ihren Duschkopf entkalken möchten, sondern auch, wenn Ihr Wasserkocher von einer dicken Kalkschicht überzogen ist, aber auch die Kaffeemaschine kann damit wieder in Schwung gebracht werden.