Edelsteinschmuck - Mystischer Heiler der Natur

Die Schönheit der Edelsteine lässt sich immer wieder in Edelsteinschmuck in Form von Ringen oder Ketten wiederfinden. In allen Farben gibt es sie und jeder hat seine eigene Bedeutung...


Mutter Erde hat eine ganze Reihe an Schätzen zur Verfügung gestellt. Über Millionen von Jahre sind in ihrem Schoß eine Vielzahl natürlicher Schönheiten herangewachsen. Neben anderen atemberaubenden Naturschätzen haben sich auch farbenprächtige Edelsteine entwickelt. Sie finden vornehmlich in der Schmuckindustrie Verwendung, können aber auch in der Alternativmedizin eingesetzt werden.

Die Edelsteintherapie ist nur eine der vielen Möglichkeiten, der Seele und dem Körper zu helfen, zurück zu sich selbst zu finden.

Edelsteinschmuck und seine Wirkung
Edelsteine sind laut der Lehre der alternativen Wissenschaftler die Manifestationen kosmischen Lichts. In den Jahrmillionen ihrer Entstehung haben sie die Kräfte der Erde in sich aufgenommen. Um sie herum haben sich enorme Energiefelder aufgebaut, die, wenn vom Menschen getragen, auf sie übergehen können. Eine Edelsteintherapie funktioniert ähnlich wie eine Wiederaufladung. Durch die Kraft der Edelsteine werden verloren gegangenen Energien regeneriert.Die Verbindung aus Körper aus Geist spielt in der Edelsteinesoterik eine wichtige Rolle. Bereits Hildegard von Bingen betonte die Einheit aus Physischem und Psychischem. Denn nur, wenn die Seele gesund ist kann auch der Körper heilen. Den verschiedenen Steinen werden dabei unterschiedliche Heilkräfte nachgesagt. Der Amethyst beispielsweise ist ein natürliches Heilmittel gegen Akne, der gelbe Topas lindert Grippesymptome.

Edelsteinschmuck für das Gemüt
Aber auch ohne jegliche medizinische Auffälligkeiten kann jeder von der Kraft der Edelsteine profitieren. Man sagt ihnen nach, dass sie positive Eigenschaften verstärken und negative Charakterzüge abmildern sollen.Doch nicht jeder Stein vermag gleichermaßen wirksam zu sein. Der geeignete Stein muss individuell ausgesucht werden. Das Sternzeichen, die Lieblingsfarbe oder der Geburtstag können Anhaltspunkte bei der Auswahl sein.
Andere Kriterien stehen in Zusammenhang mit den Chakren. Laut alter Erkenntnisse alternative Heilkundler besteht unser Körper aus sieben Energiezonen, deren Gleichgewicht durch Stress, Überbelastung oder innere Anspannung durcheinander geraten kann. Diesen natürlichen Feldern ist jeweils eine Farbe zugeordnet. Das Wurzelchakra beispielsweise ist dunkelrot. Um speziell diese Zone wieder in ihren Ursprungszustand zurückzuversetzen, sollten besonders Edelsteine mit einer rötlichen Färbung verwendet werden. Hierfür eignen sich Jaspis, Achat oder auch der Rubin.

Wie mache ich mir die Kraft der Edelsteine zunutze?
Eine erfolgreiche Edelsteintherapie basiert immer auf dem Glauben des Patienten. Dieser ist die unmittelbare Voraussetzung für das Gelingen der Behandlung. Je nach Anwendungsgebiet sind verschiedene Ansätze möglich. Zum einen kann der Edelstein am Körper getragen werden. Als Kette oder Amulett entfaltet er täglich seine heilenden Kräfte. Aber auch in zerstoßener Form können die Edelsteine vielfältig eingesetzt werden. Bei Hautunreinheiten hilft eine aus Edelsteinen hergestellte Salbe oder Tinktur. Bei einer innerlichen Anwendung kann beispielsweise ein Tee aus den heilsamen Edelsteinen aufgekocht werden.

Edelsteine helfen auch in der Liebe
Auch in der Partnerschaft vermögen Edelsteine hilfreiche Impulse zu geben. Eingeschlafene Beziehungen können wieder belebt und die Liebe neu entdeckt werden. Speziell angemischte Liebestränke können Partnerschaftsprobleme lösen. Der Rosenquarz, dessen blassrosa Färbung an die Unschuld und Reinheit von Kleinkindern erinnert, spielt hierbei eine besondere Rolle. Er steht in der Edelsteinkunde symbolisch für die Liebe und alle damit verbundenen Aspekte. Als Zimmerbrunnen im Schlafzimmer kann er verloren gegangene Harmonie zurückbringen, oder auch ein eingeschlafenes Sexualleben mit neuer Frische beleben.