Eierkarton - Bastelideen

Wenn der Eierkarton leer ist kann man eine Menge lustiger Sachen mit Kindern basteln und der Kreativität freien Lauf lassen


Ein leerer Eierkarton muss nicht unbedingt im Müll landen. Stattdessen kann man den Karton wieder verwerten und lustige Figuren oder ähnliches mit Kindern basteln. Aus einem Eierkarton kann man jede Menge basteln, wie beispielsweise Blumen, Tiere und vieles mehr. Man kann hier seiner Kreativität vollen Lauf lassen.

Tiere aus Eierkarton
Was ist naheliegender als Vögel oder kleine Hühnchen aus einem Eierkarton zu machen, aber auch Hasen und viele andere Tiere kann man machen.
Vögel/Hühner/Hasen:
Materialen: Eierkarton, Tonpapier (gelb, orange, rot, weiß), Garnreste (gelb, orange), Federn, Pinsel, Schere, Klebstoff, Farben (gelb, weiß, braun, schwarz), Styroporkugel, optional Wackelaugen
So geht’s: Für einen Vogel schneidet man eine Spitze des Eierkartons ab. Anschließend mit einer Farbe nach Wahl bemalen und trocknen lassen. In der Zwischenzeit kann man schon mal die Flügel und den Schnabel in der passenden Farbe ausschneiden. Für Hühner fertigt man zusätzlich noch einen Kamm aus rotem Tonpapier an. Wenn die Spitzen aus Eierkarton getrocknet sind kann man die Flügel, Schnabel und Federn auf dem Kopf anbringen, beziehungsweise den Kamm am Kopf des Huhnes ankleben. Will man dem Vögelchen noch Füße verpassen so klebt man an die Innenseite der Spitze es Eierkartons mit etwas Abstand zwei Garnfäden. Nun aus dem Tonpapier kleine Füße ausschneiden und diese an den Enden der Garnfäden befestigen. Die Vögel können nun lässig ihre Beine über Tischkanten oder Ähnlichem hängen lassen. Neben Vögeln kann man auch noch einen Hasen machen. Zusätzlich braucht man nur noch eine kleine Styroporkugel, die man mit der gleichen Farbe bemalt, wie die Spitze des Eierkartons. Anschließend fertigt man aus Tonpapier noch Pfoten und Ohren und klebt alles auf, sobald die Farbe getrocknet ist.

Blumen aus Eierkarton:
Neben lustigen Tieren eignet sich die Form des Eierkartons auch zum basteln von bunten Blüten.
Osterglocken:
Materialien: Eierkarton, Farbe (gelb), Pinsel, Schere, Klebstoff, Tonkarton (gelb, grün), Plastikstrohalm (Farbe passend zu Blüte wählen), Klebstoff.
So geht’s: Eine Spitze vom Eierkarton abschneiden und mit der gelben Farbe bemalen. Während die Farbe trocknet, aus dem gelben Tonkarton die äußere Form der Osterglocken ausschneiden und aus dem Grünen Blätter. Wenn die Farbe getrocknet ist den Strohhalm über dem Gelenk bis 1,5 cm zurückschneiden und ein wenig einschneiden, damit man die Öffnung aufbiegen kann. Anschließend durch die Spitze des Eierkartons und in der Mitte der Blüte ein Loch machen und anschließend beide auf den Strohhalm stecken und die aufgeschnittenen Enden umbiegen und diese mit Klebstoff befestigen. Die Blätter noch mit einem leichten Knick in der Mitte versehen und alles in eine Vase stellen.