Ein königlicher Luxus: Das Cleopatrabad

Wer einmal wie eine Königin baden möchte, kann dies mithilfe eines spezielles Bades tun. Für das ägyptische Bad wurden Esels- oder Stutenmilch mit speziellen, duftenden Ölen dem Badewasser zugesetzt.


Die Schönheit von Cleopatra VII. ist noch heute legendär – doch auch sie wusste der Natur nachzuhelfen. Für ihre ewige Jugend und makellose Schönheit ließ sie sich der Legende nach regelmäßig ein besonderes Bad ein, das heute nach ihr benannt ist.

Zum Nachmachen

  • Ob Esels-, Ziegen- oder Kuhmilch - alle drei Erfüllen als Badezusätze ihren Zweck. Wer ein Cleopatrabad zuhause nachmachen möchten, mischt einfach einen Liter Kuhmilch mit etwa ein bis drei Esslöffel Öl, beispielsweise Olivenöl. Wer mag, kann auch noch einige Tropfen ätherisches Öl, zum Beispiel Rosmarin oder Lavendel oder Kräuter, dem Badewasser zusetzen.
  • Die Hauptsache ist, dass keine künstlichen Zusatz- oder Konservierungsstoffe verwendet werden. Die optimale Temperatur des Badewassers liegt bei 39 Grad. Achtung: Nicht die Haare im Badewasser waschen – das Öl hinterlässt den Fettfilm schließlich nicht nur auf der Haut, sondern auch da, wo man ihn sich nicht wünscht. Nach höchstens 30 Minuten sollte mit dem Kleopatrabad Schluss sein, danach wird das Gemisch einfach mit warmem Wasser von der Haut gespült.

Kleopatra im Spa

  • Statt in die Badewanne zu steigen, kann man auch auf andere Art in den Genuss eines Cleopatrabades kommen - und zwar im Spa. Hier wird die Milch sowie das Öl direkt auf die Haut aufgetragen, anschließend wird man in eine Art Folie oder in Tücher gewickelt.
  • So legt man sich dann in ein auf 39 Grad vorgeheiztes, spezielles Wasserbett. Bei entspannender und beruhigender Musik und einem abgedunkeltem Licht kann man dann so richtig abschalten. Dieses Soft-Pack-System ist sowohl für den Körper, als auch für die Seele die reinste Entspannung.

Das passiert mit der Haut

  • Die Mischung aus der reichhaltigen Milch und dem pflegenden Öl macht die Haut geschmeidig und verleiht ihr einen rosig-zarten Schimmer, gleichzeitig wird die Durchblutung angeregt. Die Mineralien, Vitamine und Milchsäuren in der Milch helfen dabei, die Haut zu straffen, gleichzeitig wird die Haut natürlich gepeelt.
  • Das Milchfett, in dem Lipide enthalten sind, versorgt die Haut mit Feuchtigkeit, pflegt sie schonend und wirkt rückfettend. So ist ein Cleopatrabad Schutz und Pflege in einem. Besonders bei beanspruchter oder sehr trockener Haut ist das Cleoptrabad geeignet, schließlich handelt es sich um natürliche Hautpflege, ohne Zusatzstoffe, Stabilisatoren oder Konservierungsmittel.