Ein Rezept für Rosengelee

Mit dem richtigen Rezept für Rosengelee können Sie ein leckeres Rosengelee einfach und ohne großen Aufwand selber zubereiten.


Um ein Rosengelee selbst herzustellen, benötigen Sie einen Liter Weißwein, 50 ml Rosenwasser, ein kg Gelierzucker 2:1, 150 ml Zitronensaft, 300 ml klaren Apfelsaft, 1/2 Vanilleschote und 4 Liter duftende, ungespritzte Rosenblüten.
Rosengelee: Die Zubereitung

  • Zuerst pflücken Sie die blühenden Rosenblüten ab. Füllen Sie damit eine Schüssel, welche etwa ein Fassungsvermögen von 4 Liter hat. Zupfen Sie die Blütenblätter einzeln ab und waschen Sie sie unter handwarmem Wasser ab. Trocknen Sie sie dann in einer Salatschleuder.
  • Geben Sie die Blütenblätter für das Rezept für Rosengelee in einen Kochtopf. Übergießen Sie sie dann mit dem Wein und dem Rosenwasser. Geben Sie dann noch den Gelierzucker hinzu und rühren alles vorsichtig um. Decken Sie den Topf ab und stellen ihn über Nacht an einen kühlen Ort.
  • Am darauffolgenden Tag wird die Vanilleschote aufgeritzt und das Mark sorgfältig herausgekratzt. Die Vanilleschote wird dann in kleine Stücke geschnitten und mit dem Mark zu den Rosenblüten gegeben. Jetzt wird noch der Zitronensaft und der Apfelsaft zu den Rosen hinzugefügt.
  • Nun alles zusammen für 4 Minuten unter ständigem Rühren aufkochen. Seihen Sie danach die Masse ab und drücken die Rosenblätter mit einem Löffel gut aus. Gießen Sie das Gelee am besten durch ein Haarsieb zurück in den Topf.
  • Lassen Sie es noch einmal kurz aufkochen und füllen es dann in gut ausgespülte Gläser. Verschließen Sie diese Gläser und lassen das Gelee gut auskühlen. Wenn Sie mögen, können Sie vor dem Einfüllen des Gelees auch noch ein paar Blütenblätter in das Glas geben.

Eine kleine Anmerkung zum Schluss

  • Das Gelee hat jetzt nicht nur einen wunderbaren Duft, sondern auch ein herrliches Aroma. Das Rosengelee eignet sich nicht nur für ihre Sonntagsbrötchen, es schmeckt auch in Quark oder Joghurt. Oder Sie verwenden es für Torten oder Biskuitrollen.
  • Das Rosenwasser aus Tautropfen, welches Sie in Bioläden oder Reformhäusern kaufen können, eignet sich für das Rezept für Rosengelee am besten, da es sich nicht wie aus der Apotheke um eine Mischung aus Rosenöl und Wasser handelt.