Ein Schuhregal selber bauen: Bauanleitung

Ein Schuhregal selber bauen ist leichter, als man denkt und bringt Ordnung in das heimische Schuhchaos.


Warum sollte man sich ein Schuhregal selber bauen, wenn man es sich auch günstig und in fertigem Zustand im Möbelhaus kaufen kann? Ganz einfach: Es macht jeden Tag auf´s neue Spaß, seine Schuhe in ein Regal zu stellen, das man selbst entworfen und gebaut hat. Außerdem kann man ungenutzten Platz vermeiden, da man an keinerlei maßliche Vorgaben gebunden ist.

 

 

Eine gute Idee und ein bisschen Material und schon kann es losgehen

  • Die Grundaustattung eines jeden Planers besteht aus einem Meterstab, einem Bleistift und einem Stück Papier, damit man Maß nehmen kann und anschließend ein paar erste Ideen auf das Blatt zaubern kann. 

 

  • Um herauszufinden, wie das gewünschte Schuhregal aussehen soll, gibt es zwei wichtige Aspekte, die zu beachten sind. Zum einen der Platz, an dem das Schuhregal stehen soll und zum anderen ist wichtig, wie viele Paar Schuhe überhaupt Platz finden sollen. Bei der äußeren Gestalt des Schuhregals sollte man darauf achten, dass diese so einfach wie möglich gehalten wird. Dies hat den Hintergrund, dass man später in der Bauphase keinen großen Aufwand mit dem Zuschnitt und der Montage der Einzelteile hat. Also bietet sich als Grundform ein Rechteck an. 

 

  • Ist man sich mit der Einteilung der Regalböden im klaren, geht es ab in den Holzhandel oder Baumarkt zur Materialbeschaffung. Zu empfehlen wären hier einfache, zugeschnittene Fichtenholzbretter, die in jedem Baumarkt in den verschiedensten Breiten und Längen verfügbar sind.

 

Nach der Planung und dem Einkauf kommt die Produktion

  • Zum Schuhregal selber bauen gehört natürlich auch das Zuschneiden der Bretter. Dies erledigt man am Besten mit einer Stichsäge, nachdem man die benötigten Abschnittlinien mit Bleistift und einem 90°-Winkel auf das Brett übertragen hat. 

 

  • Sind die Bretter zugeschnitten, kann man noch anfallende Aussparungen für Steckdosen oder Fußbodenleisten auschneiden, da das in dieser Phase des Baus noch am einfachsten ist. Danach werden die Bretter mit passenden Schrauben und einem Akkuschrauber zusammengebaut. Die Schrauben sollten ungefähr zweieinhalb Mal so lang sein, wie die Bretter dick sind. 

 

  • Sind die Bretter fertig verschraubt, rundet man sämtliche Kanten mit einem Schleifpapier mit 120er Körnung ab und schon kann man sagen, dass ein Schuhregal selber bauen gar nicht so schwer ist.