Ein Urlaub am Scharmützelsee

Dass schon in der DDR-Zeit ein Urlaub am Scharmützelsee sowohl entspannende als auch kulturell ansprechende Momente zu bieten hatte, ist auch heute noch bekannt.


Der malerische See, der zwischen Frankfurt/Oder und der Landeshauptstadt Berlin liegt, gehört zur Gemeinde Bad Saarow – einem staatlich anerkannten Thermalsole- und Moorheilbad. Rund um den See gruppieren sich verschiedene kleine Örtchen, deren Schönheit es zu entdecken lohnt. Ein Urlaub am Scharmützelsee bietet neben dem Kurort Bad Saarow liegen unter anderem Wendisch-Rietz und Diensdorf-Radlow am Ostufer des Sees.
 
Das Märkische Meer
Der von Fontane als „Märkisches Meer“ bezeichnete See, der der zweitgrößte in Brandenburg ist, bietet Erholung pur. Der See, über die Storkower Gewässer direkt mit den Berliner Wasserstraßen verbunden, weist die idealen Gegebenheiten für eine kleine oder große Bootstour auf. Bei einem Ausmaß von 2.500 Kilometer Wasserstraßen dürfte es nicht schwerfallen, das persönliche Lieblingsplätzchen am Wasser zu finden. Wenn Sie Ihre Muskeln schonen wollen, können Sie auf eines der vier Fahrgastschiffe zurückgreifen. Bei einem frischen Kaffee und einem Stück Erdbeertorte können Sie so in Ruhe das Gebiet erkunden. Westlich von Storkow liegt die Groß Schauerner Seenkette, die seltene Wasservögel zuhauf anlockt. Vogelinteressierte werden hier beispielsweise Rohrdommeln oder Fischadler zu Gesicht bekommen.
 
Kleine kulturelle Kleinode
Auch dem kulturellen Gaumen wird bei Ihrem Urlaub am Scharmützelsee einiges geboten werden. Im Bad Saarower Kultursommer etwa sorgen international bekannte Musiker, Schriftsteller und Künstler für unterhaltsame Momente. Daneben werden Ortsführungen veranstaltet und zum Frühshoppen geladen. Kulinarisch – allerdings nur im übertragenen Sinn – wird es auch beim regelmäßig stattfindenden Storkower Maislabyrinth, das nicht nur Kinder begeistern wird. Beim alljährlich auf dem See ausgetragenen „Wasser-Scharmützel“ wird es traditionell erlebnisreich. Dank eines vielfältigen Programms entlang der Uferpromenade und einer Vielzahl sehenswerter Schiffe braucht sich die Veranstaltung nicht hinter solchen maritimen Großereignissen wie der Kieler Woche oder der Hanse Sail zu verstecken.
 
Wellnessweltmeister
Das Gebiet rund um den Scharmützelsee ist auf dem besten Wege, sich zu einer Wellnessregion sondergleichen zu entwickeln. Auf mehr als 20.000 Quadratmetern finden sich mannigfaltige Kur- und Spa-Angebote. Im Saunapark beispielsweise, der am sonnigen Südhorn des Scharmützelsees seinen Platz gefunden hat, ist es möglich, eher exotisch anmutende Angebote in Anspruch zu nehmen. Urlauber können unter anderem in einer russischen Banja entspannen. Das Ritual beginnt traditionell mit einem Glas Wodka, danach wird der Besucher mit einem Honig-Salz-Gemisch eingerieben, der erste Aufguss besteht aus Birkensud. Dazu gibt es russische Musik und charakteristische Spezialitäten aus dem größten Staat der Erde. Auch in den Saarowthermen werden Gesundheit und Erholung groß geschrieben. Ob Sie sich nun im Whirlpool Ihre Sorgen wegsprudeln lassen oder doch lieber eine Thalasso-Anwendung genießen möchten – Ihre Seele wird Ihnen einen Aufenthalt sicher danken.
 
„Die Diva der Mark Brandenburg“
Während das Gebiet zu DDR-Zeiten noch zu den Lieblingsplätzen der Prominenz gehörte, können heute auch weniger gut Betuchte einen angenehmen Urlaub am Scharmützelsee verbringen. Neben Kurhotels und weitläufigen Ferienanlagen werden auch kleine Ferienwohnungen angeboten, die sich preislich sicher im unteren Rahmen bewegen dürften. Luxus gibt es aber dennoch weiterhin, in den Villen von Box-Weltmeister Max Schmeling oder Maxim Gorki kommen Erinnerungen an eine Zeit auf, in denen Worte wie „Kollektiv“ und „Kombinat“ noch bedeutsam waren.