Einbausteckdosen montieren - Tipps vom Profi

Eine Einbausteckdose montieren ist für den Hobbyhandwerker kein Problem, montieren Sie eine Aufputz- oder Unterputzsteckdose.


Sie sind gerade dabei Ihren Rohbau mit Leitungen, Kabeln und Steckdosen zu bestücken? Planen Sie am besten mit einem Fachmann, weil der die gesetzlichen Vorschriften über das Verlegen von Einbausteckdosen genau kennt. Verlegen können Sie die Unterputzsteckdosen dann in Eigenregie. Zeichnen Sie zuerst auf die Wände an, wo die Schalter und Steckdosen hin sollen. An die Stelle, wo Sie die Einbausteckdose montieren wollen, bohren Sie mit einer Bohrmaschine mit einem Dosensenker, das ist ein spezieller Aufsatz, ein rundes Loch in die Wand. Sie können die Hohlwanddosen, in die später der Stecker oder Schalter soll, in die Wand nageln oder eingipsen. Alternativ gibt es Hohlwanddosen, bei denen Sie einfach mit einem Schraubenzieher die an der Dose befindlichen Krallen festdrehen können. In diese Hohlwanddosen können Sie dann die Einbausteckdose montieren.

Eine Steckdose nachträglich auf Putz montieren

  • Sie brauchen in Ihrem Haus eine zusätzliche Steckdose, ohne dass Sie nachträglich die Wände aufklopfen wollen? Dann montieren Sie eine Aufputzsteckdose. Hier gibt es spezielle Kabelkanäle, die Sie mit einem Montagekleber, der eine hohe Haftkraft besitzt, auf der Wand anbringen können. Am Ende des Kabelkanals wird dann die Aufputzsteckdose montiert. Wichtig ist, dass der Untergrund staubfrei und sauber ist. Wenn die Wand tapeziert ist, schneiden Sie die Tapete da aus, wo der Kabelkanal und die Steckdose hinkommen, da auf der Tapete der Kleber nicht so gut hält.
  • Die Steckdose versehen Sie auf der Rückseite strangförmig mit dem Montagekleber und drücken diese fest an die Wand. Bevor Sie den Kabelkanal mit Leitungen bestücken und die Steckdose anschließen, warten Sie mindestens 24–48 Stunden, damit der Kleber gut aushärten kann. So können Sie sicher sein, dass die Aufputzsteckdose auch fest und sicher sitzt. Aber auch nachträglich eine Einbausteckdose montieren ist recht einfach, zum Beispiel unterhalb eines Lichtschalters.

Elektroinstallationen vom Fachmann abnehmen lassen

  • Wenn Sie ihre Einbausteckdose montieren und den Strom angeschließen, lassen Sie aus Sicherheitsgründen eine Fachmann kommen, der schaut, ob alle sicherheitsrelevanten Maßnahmen berücksichtigt wurden. Bei einem Neubau ist es gesetzlich vorgeschrieben, dass ein Fachmann die Elektroinstallation überprüft. Wenn Sie nachträglich in Ihrem Haus eine Steckdose anbringen, können Sie dies ohne die Überprüfung durch den Fachmann machen.