Eine Anleitung für Leberwickel selber machen

Schafgarbe untersützt die Leber beim Entgiften: mit der Anleitung für Leberwickel ist es sehr leicht, diesen Wickel zu Hause auszuprobieren


Leberwickel unterstützen die Leber beim entschlacken und sind sehr leicht selber herzustellen. Die Leber ist unser zentrales Stoffwechselorgan und unterstützt neben der Niere den Körper beim Entgiften, daher braucht sie immer wieder eine Unterstützung. Im folgenden wird nun eine ausführliche Anleitung für Leberwickel beschrieben. Es handelt sich hierbei um einen feucht-heißen Leberwickel.

 

 

Folgende Utensilien werden benötigt:

  • 5 EL getrocknete Schafgarbe, 1 L kochendes Wasser, Geschirrtuch, Badetuch sowie eine Wärmeflasche.

 

  • Bereits Sebastian Kneipp hat auf die Schafgarbe (Achillea Millefolium) bei Leberbeschwerden geschworen. Schafgarbe hat eine anregende und wärmende Wirkung auf den Stoffwechsel und Kreislauf und daher eignet sie sich hervorragend für Leberwickel. So unterstützt sie die Leber beim Entgiften.

 

  • Es geht nun zur Vorbereitung für den selbst gemachten Leberwickel. Dazu werden 5 EL getrocknete Schafgarbe in einer Schüssel mit kochendem Wasser übergossen. Diese Mischung sollte man idealerweiße 5 bis 10 Minuten ziehen lassen und danach abseihen. Verwendet wird die Sudlösung. Die Wirkung ist entschlackend und abschwellend.

 

Eine Anleitung für Leberwickel

  • Für den Leberwickel wird ein feuchtheißer Wickel an den Körper der betroffenen Person angelegt. Dazu legt man zuerst ein Badetuch in das Bett. Das vorbereitete Geschirrtuch wird in den Schafgarbensud getaucht. Dieses bitte gut auswringen. Je weniger nass das Innentuch ist, desto länger bleibt es am Körper der betroffenen Person warm. 

 

  • Nun wird das feuchte Tuch vorsichtig auf den Bauch gelegt und gewartet, ob die Wärme erträglich ist. Als nächsten Schritt legt man die Wärmeflasche auf dem Bauch und zum Schluss wird das Badetuch über den Bauch gewickelt. Die Person wird dann noch mit der Decke zugedeckt.

 

  • Grundsätzlich bleiben feuchtheiße Wickel so lange am Körper, wie es für die Peron angenehm erscheint. Es ist ausreichend, wenn das Innentuch ca. 5-15 MInuten als warm empfunden wird und angelegt bleibt. Es wäre noch empfehlenswert, wenn die betroffene Person mindestens eine halbe Stunde nachruht.

 

  • So nun viel Spaß mit der Anleitung für Leberwickel und eine alte Weisheit scheint sich immer wieder zu bestätigen. Alles was wir selbst herstellen und ausprobieren hat die Beste Wirkung! Gutes Gelingen.