Einen Jungen vergessen - Die besten Tipps und Tricks

Wenn man einen Jungen vergessen möchte, ist es ratsam, sich der besten Freundin anzuvertrauen und sich helfen zu lassen. Einige Möglichkeiten sind, dem Jungen aus dem Weg zu gehen, ihn sich schlechtzureden, sich abzulenken oder nach anderen Jungs Ausschau zu halten.


In der Jugend verändert man sich selbst und nimmt seine Umgebung vollkommen anders war. So werden Jungs beispielsweise für Mädchen auf einmal sehr interessant und schon bald hat man den ersten festen Freund. Doch die erste „große Liebe“ ist meist nur von recht kurzer Dauer. Nach der Trennung fühlt man sich, als habe einem jemand den Boden unter den Füßen weggezogen und könnte nur noch weinen. Doch mit ein paar Tipps und Tricks kann man einen Jungen vergessen und wieder positiv in die Zukunft schauen.

Kontakt vermeiden

  • Wenn man einen Jungen vergessen möchte, sollte man der jeweiligen Person aus dem Weg gehen. Jede Begegnung wühlt die Gefühle und den Trennungsschmerz wieder auf, sodass man ihn nur schwer vergessen kann.
  • Kann man ihm allerdings nicht aus dem Weg gehen, weil man beispielsweise dieselbe Klasse besucht, sollte man zumindest außerhalb der Schule Distanz wahren und jeden Kontakt vermeiden. Dies kann man beispielsweise erreichen, indem man den jeweiligen Jungen aus allen sozialen Netzwerken löscht, nicht ans Telefon geht, wenn er anruft oder Plätze meidet, von denen man weiß, dass er sich dort häufig aufhält.
  • Außerdem hilft es, wenn man einen Jungen vergessen möchte, alle Fotos, E-Mails, SMS oder Briefe, die man von ihm erhalten hat, zu löschen und zu entsorgen. Denn diese sind schmerzliche Erinnerungen. Zusätzlich kann es helfen, wenn man sich den jeweiligen Jungen schlechtredet und konkret nach Eigenschaften sucht, die gegen ihn sprechen.

Für Ablenkungen sorgen

  • Da man in der Zeit, die man allein verbringt, am meisten an den jeweiligen Jungen denken wird, muss man für Ablenkung sorgen. So kann man beispielsweise viel Zeit mit seinen Freundinnen oder der Familie verbringen, indem man zum Beispiel shoppen geht, einen Tag am See verbringt oder sich einen lustigen Film im Kino ansieht.
  • Häufig hilft es auch, einfach nur jemanden zum Reden zu haben, zum Beispiel die beste Freundin. Dabei kann man sich alles von der Seele reden und auch bedenkenlos die eine oder andere Träne verdrücken. Man sollte sich aber auch darüber im Klaren sein, dass es auf Dauer keinesfalls hilft, in Selbstmitleid zu versinken und seine Probleme zu bewundern, anstatt sie zu lösen.

Nach Alternativen Ausschau halten

  • Um einen Jungen vergessen zu können, kann es auch hilfreich sein, sich nach anderen Jungs umzuschauen. Je mehr Anerkennung man bei den anderen Jungs bekommt, umso leichter fällt es einem, den Verflossenen zu vergessen.
  • Vielleicht lernt man so gleich eine neue Liebe kennen, die einen wirklich verdient hat. Denn wie sagt man so schön? Andere Mütter haben auch schöne Söhne!