Eine Kleidergröße weniger mit der Zitronendiät!

Auch Stars schwören auf die Zitronendiät, die alles andere als eine Radikalkur ist. Vielmehr wird hier der Organismus Schritt für Schritt an eine gesunde und fettarme Kost herangeführt und von Grund auf gesäubert.


Was sich wie eine Radikaldiät anhört, ist in Wahrheit einer Entschlackung ähnlicher. Denn durch spezielle Thementage wird der Körper durch gesunde Lebensmittel wie Obst und Gemüse entgiftet und immer ausreichend mit Flüssigkeit versorgt. Die Zitronen-Diät basiert im Allgemeinen auf einer hausgemachten Zitronenlimonade, die aus Zitronensaft, Wasser, Ahornsirup und Cayenne-Chilipulver angemischt wird.

Zitronendiät: keine leeren Versprechen

  • Ziel der Zitronendiät ist es, eine eingeschlafene Verdauung wieder auf Vordermann zu bringen, die Vitalität anzuregen und natürlich einige Kilos zu verlieren. Beyonce Knowles soll mit dieser Diät zehn Kilo in zehn Tagen abgenommen haben.
  • Das Gute an dieser Ernährung ist, dass der Körper mit allem versorgt wird, was er braucht: Öle, Fette, Vitamine - auf alles kann zurückgegriffen werden. Auch Brot ist nicht verboten, solange es Vollkornbrot ist! Und natürlich muss ausreichend getrunken werden. Allein dadurch soll das Körpergewicht schon um einen Kilo sinken.
  • Die Diät verspricht, nach einer Woche mehrere Kilos abgespeckt zu haben! Kleines Manko: Die Produkte, die gegessen werden dürfen, sind in der Beschaffung teurer, als ein normaler Einkauf es wäre.
  • Großer Pluspunkt ist aber, dass fünf Mahlzeiten am Tag gegessen werden dürfen. Hungern muss also keiner und auch der Stoffwechsel kann auf diese Weise nicht herunterfahren.

So gehen Sie vor

  • Das Vorgehen ist vergleichsweise einfach. Es müssen keine Kalorien oder Fettgehalte gezählt werden, dafür sollte die Nahrung am Tag so abwechslungsreich wie möglich sein. Am Anfang der Diät wird ein Entschlackungstag eingelegt, an dem nur Gemüse, Obst, Fisch und Öle (enthalten in Nüssen und Bohnen) gegessen werden dürfen.
  • Dabei sollte natürlich ausreichend hausgemachte Zitronenlimonade getrunken werden, sowie viel Mineralwasser. Die restlichen Tage dienen der Ankurbelung des Fettabbaus, dem Aufbau des Vitamin-Haushaltes und der Stabilisierung des Blutzuckerspiegels.
  • Hier die Tage in der Übersicht: Der erste Tag ist Zitronentag, d.h. viel trinken! Tag 2: Vitamin-C-Tag, fünf Obst- und Gemüsesorten, Tag 3: Stabilen Blutzuckerspiegel erreichen, Tag 4: Weniger Zucker verbrauchen, Tag 5: Fettzufuhr aufrecht erhalten, Tag 6: Frische Nahrungsmittel mit Vollkornprodukten kombinieren, Tag 7: Gute Verdauung schaffen.