Einfaches Waffelrezept - so gelingt's garantiert

Waffel schmecken zu jeder Jahreszeit und sind sehr simpel in der Zubereitung. Ein ganz einfaches Waffelrezept kann man in unterschiedlichen Varianten backen und sowohl eine süße als auch eine pikante Speise zubereiten.


Ein ganz einfaches Waffelrezept ist fast in jedem guten Kochbuch zu finden. Zur Herstellung benötigt man etwas Zeit, einige Grundzutaten und ein Waffeleisen. Die knusprigen Teilchen lassen sich süß oder pikant zubereiten und schmecken zu jeder Tageszeit.
Einfaches Waffelrezept – das Grundrezept

  • Für die Grundzubereitung der Waffel braucht man die folgenden Zutaten: 250 Gramm Mehl,125 Gramm Zucker, 250 Milliliter Milch, 3 Eier, 125 Gramm, Margarine oder Butter, 1 Packung Vanillezucker, 1 Prise Salz,½ Päckchen Backpulver.
  • Für ein einfaches Waffelrezept müssen die Zutaten richtig vermengt werden. Die weiche Butter in kleine Stücke schneiden und mit dem Zucker und Vanillezucker in eine Schüssel geben. Mit dem Handrührgerät zu einer schaumigen Masse rühren. 
  • Anschließend die Eier einzeln dazugeben und das Salz untermischen. Das Mehl mit etwas Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch in die Eiermasse einrühren. Den Teig etwa 30 Minuten ruhen lassen, damit das Klebereiweiß im Mehl ausquellen kann und die Waffeln perfekt gelingen.

Das Waffelbacken

  • Ein wirklich einfaches Waffelrezept benötigt natürlich auch ein Waffeleisen zum Backen. Das Waffeleisen mit geschlossenem Deckel auf der mittleren Stufe zirka 10 Minuten vorheizen. Vor dem ersten Backen beide Backflächen mit einem Pinsel einfetten. Pro Waffel 3-4 Esslöffel Teig auf die untere Backfläche geben und glattstreichen. 
  • Die Deckelplatte rasch schließen und die Griffe zusammendrücken, damit sich der Teig gleichmäßig verteilt und bräunt. Die Waffeln nacheinander in je 3-5 Minuten goldbraun backen. Waffel mit einem Pfannenwender am Rand anheben, herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Die Varianten der Waffel

  • Ein einfaches Waffelrezept kann man mit unterschiedlichen Zutaten abwandeln und so leckere Waffeln herstellen. Hier gibt es zum Beispiel Marmorwaffeln, wo man das Grundrezept mit Schokoraspel und Kakao ergänzt. 
  • Des Weiteren gibt es Espressowaffeln, Walnuss-Krokantwaffeln, Möhrenwaffeln und so weiter. Der Inhalt der Waffel kann von pikant bis süß variieren. Hier kann man die Waffel, zum Beispiel mit Sahne, Früchten oder Eis, servieren.

Tipps und Tricks beim Waffeln backen

  • Waffeln immer auf einen Kuchengitter abkühlen lassen. Niemals stapeln, ansonsten werden die Waffeln feucht und weich. Das Waffeleisen sollte erst geöffnet werden, wenn es nicht mehr dampft, denn erst dann ist die Waffel durchgebacken und lässt sich einfach von der Backfläche lösen.
  • Falls bei dem einfachen Waffelrezept der Teig zu fest sein sollte, dann kann man diesen mit Milch, Saft oder auch Wasser etwas flüssiger machen. Das Waffeleisen immer mit einem nassen Tuch oder Bürste säubern. Niemals in das Wasser tauchen oder mit spitzen Gegenständen reinigen.