Einstellungstest beim Zoll: Das erwartet Sie

Mathematik- und Sprachkenntnisse, Sporttest, Wissenstest und der alles entscheidende mündliche Test – das alles erwartet Sie während des Einstellungstests beim Zoll.


Beim Zoll wird zwischen dem mittlerem und gehobenem Zolldienst unterschieden. Die Vollzugsbeamten sind im mittleren Zolldienst vorwiegend im Zollabferti- gungs-, im Grenzaufsichts- und Steueraufsichtsdienst tätig. Vollzugsbeamte im gehobenem Dienst beschäftigen sich in erster Linie mit der Anwendung von zoll- und verbrauchssteuerrechtlichen Bestimmun- gen und der Umsetzung von Regelungen der Europäischen Union. Vorrausset- zungen für die Zulassung zur Ausbildung beim Zoll sind neben den schulischen Leistungen und Abschlüssen immer ein erfolgreich absolvierter Einstellungstest beim Zoll.

 

Das Auswahlverfahren für den mittleren und gehobenen Dienst beim Zoll

  • Das schriftliche Auswahlverfahren beim Einstellungstest des Zolls überprüft die Kenntnisse und Fertigkeiten der Bewerber. Es dauert drei Zeitstunden und besteht aus mehreren Teilen: Zahlenverständnis, Sprachverständnis, Erörterung, Postkorb und Wissenstest. Als bestanden gilt der Einstellungstest beim Zoll beim erreichen einer Mindestpunktzahl von 50 Punkten bei möglichen 100 Wertungspunkten.
  • Der Bereich Zahlenverständnis überprüft die mathematischen Grundfähigkeiten der Bewerber, hierzu zählen mathematische Grundregeln, Dreisatz, Prozentrechnung und die Zinsberechnung. Ein Taschenrechner ist zur Lösung dieser Aufgaben zugelassen.
  • Im Teil Sprachverständnis werden die sprachlichen Grundfähigkeiten, Textverständnis und die Fähigkeit Rechtsvorschriften anzuwenden überprüft. Bei der Erörterung wird die Fähigkeit überprüft sich schriftlich zu einem Problem/Thema zu äußern. Ebenfalls werden hier die Fähigkeiten in der Rechtschreibung und der Grammatik sowie der Zeichensetzung beurteilt.
  • Beim Einstellungstest beim Zoll wird im Bereich Postkorb gezeigt, ob Sie in der Lage sind aus mehreren Schreiben die wichtigsten Informationen zu erfassen, die daraus gewonnen Informationen in einen Zusammenhang zu bringen und daraus weitere Handlungsschritte ableiten zu können. Im Wissenstest wir die Allgemeinbildung aller Bewerber geprüft.

 

Der zusätzliche Sporttest für den mittleren Zolldienst

  • Besteht man den Einstellungstest beim Zoll wird man im Anschluss zu einem Sporttest eingeladen, welcher Vorraussetzung für den mittleren Zolldienst ist. Im Sporttest wird die Kondition der Bewerber auf die Probe gestellt. Zum Sporttest gehören die Übungen Bankdrücken, Bankziehen, Differenzsprung, Wendelauf, Parcours und ein 2.000-Meter Lauf. Die zu erreichenden Zeiten oder Ziele gliedern sich nach Männern und Frauen sowie nach verschiedenen Altersklassen.

 

  • Nach dem schriftlichen Auswahlverfahren erhält man dann einen Bescheid ob man zum mündlichen Test beziehungsweise zum Sporttest eingeladen wird. Der mündliche Einstellungstest beim Zoll besteht aus einer Gruppendiskussion und einem Einzelgespräch. Hier sollte man selbstbewusst und freundlich auftreten. Den endgültigen Bescheid erhält man im Anschluss per Post.