Elektroherd kaufen - Tipps vom Fachmann

Wenn man einen Elektroherd kaufen möchte, sollte man auf die Energieeffizienzklasse, die Anschlüsse und die Funktionen achten, aber auch den Händler sorgfältig auswählen.


Das Herzstück einer jeden Küche ist selbstverständlich der Herd, denn ohne diesen kann man keine warmen Speisen oder Aufläufe zubereiten. Wenn man einen neuen Elektroherd kaufen möchte, sollte man allerdings einiges beachten, damit man wirklich Freude an der Zubereitung der Speisen hat.

Energieeffiziensklasse beachten

  • Wenn man einen neuen Elektroherd kaufen möchte, sollte man in jedem Fall auf die Energieeffizienzklasse achten. Diese gibt an, wie viel Energie der jeweilige Herd verbraucht und gibt dadurch auch einen Ausblick auf die Stromrechnung. Gestaffelt sind die unterschiedlichen Klassen von A++ bis G, wobei das Gerät umso sparsamer ist, je weiter vorne der Buchstabe im Alphabet steht.
  • So ergibt es sich, dass Geräte mit der Energieeffizienzklasse A++ am wenigsten Energie verbrauchen. Doch auch ein Gerät mit der Kennzeichnung A kann man noch ruhigen Gewissens kaufen, denn je weniger Energie das jeweilige Gerät verbraucht, umso teurer ist es in der Regel auch in der Anschaffung.

Auf die Funktionen achten

  • Aber nicht nur auf die Energieeffizienzklasse, sondern auch auf die Funktionen, über die das jeweilige Gerät verfügt, sollte man achten, wenn man einen Elektroherd kaufen möchte. In der Regel verfügen mittlerweile alle Geräte auf dem Markt über eine Umluft-Funktion, doch vor allem preisgünstige Geräte haben dieses Ausstattungsmerkmal nicht.
  • Wenn man Wert auf diese Funktion legt, sollte man also unbedingt darauf achten, dass der ausgewählte Elektroherd diese bietet. Manche Elektroherde verfügen zudem über eine spezielle Einstellung zum Auftauen von gefrorenen Lebensmitteln oder ein Programm zur selbstständigen Reinigung. Legt man auf derartige Zusatzfunktionen keinen Wert, sollte man ein Gerät auswählen, welches diese auch nicht bietet, da das Gerät teurer ist, je mehr Funktionen es hat.

Passen die Anschlüsse?

  • Wer einen Elektroherd kaufen möchte, sollte nicht nur auf die Ausstattung des Gerätes achten, sondern auch die Anschlüsse beachten. Diese sind in der Regel genormt und passen daher eigentlich immer. Doch immer wieder werden Elektroherde getrennt von Ceran- oder Induktionskochfeldern angeboten.
  • Wenn man über das jeweilige Kochfeld bereits verfügt, spricht nichts dagegen, den Elektroherd getrennt zu kaufen. Dabei sollte man allerdings besonders auf die Anschlüsse achten, da sich nicht jeder Herd mit jedem Kochfeld kombinieren lässt.

Den Händler sorgfältig auswählen

  • Zusätzlich zu den bereits genannten Punkten sollte man auch den Händler, bei dem man den Elektroherd kaufen möchte, genauer unter die Lupe nehmen. Bei großen Elektrofachmärkten oder Versandhändlern braucht man sich keine Sorgen über die Qualität und die Herkunft der Geräte machen.
  • Möchte man das Gerät allerdings online von einem Anbieter erwerben, sollte man zunächst sicher stellen, dass dieser auch seriös ist, bevor man sich entschließt, dass man gerade bei diesem Händler seinen Elektroherd kaufen möchte.