Empfangsbestätigung beim iPhone einrichten - SMS-Versand leicht gemacht

Eine SMS ist schnell versendet, doch wer garantiert, dass die SMS auch beim Empfänger angekommen ist? Eine Empfangsbestätigung beim iPhone einrichten ist dabei gar nicht schwer


Eine SMS ist schnell verschickt, doch zeigen die wenigsten Smartphones eine Empfangsbestätigung an. Was bei alten Mobiltelefonen im Menü mit wenigen Klicks einstellbar war, erfordert bei Smartphones, wie beispielsweise dem iPhone, wahlweise ein zusätzliches Programm oder einen Trick. Eine Empfangsbestätigung beim iPhone einzurichten, lässt sich bei iPhones mit Jailbreak mittels einer App erreichen. Die günstigere, doch auch umständlichere Methode, besteht aus Symbolen, die vor das erste Zeichen der eigentlichen Textnachricht geschrieben werden. Auf diese Weise lässt sich die Empfangsbestätigung beim iPhone einrichten und der Empfang kann überprüft werden.

Der Trick mit den Sonderzeichen

  • Bei iPhones sieht die Technik grundsätzlich keine Empfangsbestätigung für Textnachrichten vor. Doch gerade bei wichtigen SMS ist es sinnvoll, eine Bestätigung des Empfangs zu erhalten. Hier hilft eine Kombination von Symbolen und Zeichen weiter. Wer seinen Mobilfunkvertrag bei T-Mobile abgeschlossen hat, muss jedoch auf eine andere Kombination zurückgreifen als Nutzer anderer Anbieter.
  • Für T-Mobile Kunden gilt Folgendes: „*T#“. Diese drei Zeichen genügen, um eine Empfangsbestätigung anzufordern und tatsächlich zu erhalten. Um den Stern und die Raute zu erzeugen, wird die zweite Sonderzeichentastatur ausgewählt, die über die Tasten 123 zu erreichen ist. Im nächsten Schritt wird „#+=“ ausgewählt und schon werden die nötigen Sonderzeichen angezeigt.
  • Bei Anbietern wie Vodafone, O2 und E-Plus unterscheidet sich der Code in der Weise, dass statt des „T’s“ ein „N“ verwendet wird. So lautet der Code hier „*N#“ und wird ebenfalls direkt vor das erste Zeichen der eigentlichen Nachricht gesetzt.

Die Empfangsbestätigung beim SMS-Versand

  • Der für den jeweiligen Anbieter gültige Code wird direkt vor die Textnachricht geschrieben. Beispielsweise sähe eine SMS bei T-Mobile folgendermaßen aus: „*T#Kaffee um 15:00 Uhr bei XYZ“. Bei den anderen Anbietern unterschiede sich die SMS nur durch den Wechsel auf „N“.
  • Sobald die SMS dem Empfänger zugestellt wurde, versendet der Anbieter ein Versandprotokoll, in dem die Empfängernummer, Uhrzeit und das Datum angegeben sind. So kann keine SMS mehr unbemerkt verlorengehen.
  • Für iPhones, die über einen Jailbreak verfügen, also auch für Apps anderer Anbieter als Apple offen sind, gibt es ein Programm, welches die Empfangsbestätigung beim iPhone einrichten kann. Das Programm ist kostenlos und heißt iPhone Delivery und ist über den bekannten App-Hersteller Cydia erhältlich.
  • Dieses Ad-on generiert für jede SMS oder MMS eine eigene Empfangsbestätigung und lässt sich auch mit der App biteSMS verwenden. So lässt sich die Empfangsbestätigung beim iPhone einrichten und zugleich kann auf störende Sonderzeichen in der Textnachricht verzichtet werden, die schließlich die ohnehin begrenzte Zeichenkapazität0 unnötig mindern.