Energiesparlampen: lange Lebensdauer und hohe Lichtausbeute

Längst ist die klassische Glühbirne in Sachen Umweltverträglichkeit überholt. Der neue Trend heißt Energiesparlampe. Doch welche Vorteile hat sie bei Lebensdauer und Lichtausbeute?


Jeder möchte in der heutigen Zeit die Kosten im Haushalt so gering wie möglich halten. Energiesparlampen bieten die Möglichkeit, Stromkosten zu sparen, ohne auf die gewohnte Lichtausbeute zu verzichten. Eine Energiesparlampe kann bis zu fünf herkömmliche Glühlampen ersetzen. Das heißt also, fünf Energiesparlampen benötigen soviel Strom wie eine einzige Glühbirne. Ersetzt man also die herkömmlichen Glühbirnen durch Energiesparlampen, lassen sich im Haushalt enorme Kosten sparen. Dennoch hat die Energiesparlampe mit einigen Vorurteilen zu kämpfen. Sie sei zu teuer, habe eine kalte Lichtfarbe oder eine verkürzte Lebensdauer bei häufigem An- und Ausschalten der Lampe.

Energiesparlampen mit hoher Lichtausbeute

  • Auch wenn eine Energiesparlampe teurer als eine herkömmliche Glühbirne ist, hat sich die Investition nach spätestens einem Jahr gelohnt. Der Vorteil der Energiesparlampen gegenüber herkömmlichen besteht in ihrer hohen Lichtausbeute von zirka 60 Lumen pro Watt. Normale Glühbirnen haben eine geringere Ausbeute: Sie bieten lediglich 12 bis 15 Lumen pro Watt und wandeln weniger als 2 Prozent des Stroms in Licht um. 
  • Der Vorteil liegt also auf der Hand: Energisparlampen haben einen geringeren Stromverbrauch, eine besonders hohe Lichtausbeute und eine hohe Lebensdauer. Eine Energiesparlampe hält fünf- bis fünfzehnmal länger als herkömmliche Glühlampen. 

Packungsangaben beachten

  • Achten Sie beim Kauf vor allem auf die Lebensdauer der Lampe. Die Packung gibt Aufschluss darüber, wie lange sie hält. Je nach Qualität kann sie 5.000 bis 15.000 Stunden halten. Eine herkömmliche Glühbirne hat hingegen nur eine durchschnittliche Lebensdauer von circa 1.000 Betriebsstunden. 
  • Der Irrglaube, das Energiesparlampen eine verkürzte Lebensdauer durch das An- beziehungsweise Ausschalten haben, ist falsch. Bei früheren Modellen war dies der Fall, die heutigen Modelle sind dagegen völlig unempfindlich. 

Lichtfarbe und Preis

  • Um im Wohnbereich für ein angenehm stimmungsvolles Licht zu sorgen, sollte man die Lichtfarbe Warmweiß beziehungsweise Extra-Warmweiß wählen. Diese Lampen sind unter der Bezeichnung 827 oder 2700 Kelvin zu finden. Für Büroräume empfiehlt sich hingegen die Lichtfarbe 860 oder 6000 Kelvin.
  • Wer seinen Haushalt oder sein Büro mit Energiesparlampen ausrüsten möchte, sollte also auf die Lebensdauer und die Lichtfarbe achtgeben. Teure Energiesparlampen sind meist hochwertiger, weshalb Sie sich mindestens für das mittlere Preissegment entscheiden sollten, um eine hohe Lebensdauer der Energiesparlampe zu gewährleisten.