Engel selber basteln - so geht`s

Dekorative Engel selber basteln kann man mit verschiedenen Materialien. Am einfachsten geht es mit Teigwaren. Auf diese Art Engel selber basteln macht Spass, geht schnell und ist kostengünstig.


Gerade in der Weihnachtszeit werden viele Menschen kreativ. Man bäckt, sucht nach Geschenken oder produziert selber welche für die Liebsten und manchmal drehen sich die Ideen auch um Gottes-Engel. Basteln Sie doch welche! Man kann beim Engel selber basteln kreativen Fantasien freien Lauf lassen. Es werden immer kleine Unikate entstehen, die einem selbst und anderen viel Freude bereiten. Es benötigt nur wenig Aufwand und Material dazu und es kann losgehen.

 

Die Einkaufsliste

  • Zum Engel selber basteln braucht man folgende Materialien: verschiedene Teigwaren, Holzperlen, Heisskleber, Goldspray und einen Farbstift. Diese Teigwaren sollten auf der Einkaufsliste stehen: Hörnchennudeln (Pipette Rigate) oder auch Muschelnudeln für die Arme, dicke Röhrennudeln (Toritiglioni) für den Körper und Schleifchennudeln (Farfalle) für die Flügel. Bandnudeln (Tagliatelle) und kleinen Sternchennudeln (Suppeneinlage) werden als Haarpracht verwendet.

 

  • Wenn man für das Weihnachtsfest Engel selber basteln will, nutzt man die zu diesen Zeiten erhältlichen Festtagsnudeln. Die weihnachtlichen Nudelformen, die aussehen wie Tannenbäume, Sterne oder Sternschnuppen, sind schöner dekorativen Zusatz. Für den Kopf empfiehlt sich eine grössere Holzperle oder auch eine Moosgummikugel.

 

Die Schritt-für-Schritt-Anleitung

  • Engel selber basteln beginnt mit dem Kopf. Bei der verwendeten Holzperle fädelt man aus einem Goldband eine Schlaufe durch diese und verknotet es an der anderen Perlenöffnung. Zur Versiegelung gibt man einen Tropfen Heisskleber auf den Knoten.

 

  • Im Zweiten Schritt wird dann eine Toritiglioni oder auch dicke Röhrennudel mittels Heisskleber mit der Holzperle verbunden. Nun folgt die Befestigung der Flügel, dazu wird eine Farfalle auf die dicke Röhrennudel geklebt.

 

  • Jetzt werden vorn parallel rechts und links die Hörnchennudeln als Arme angebracht. Diese können vorn zusammen stossen, dann sieht er aus wie ein betender Engel. Mit nach oben gerichteten Armen werden diese mit einem kleinen gefalzten Stück Papier als Gesangbuch ergänzt. Bei der Verwendung von Muschelnudeln als Arme, sehen diese aus wie Gewänder.

 

  • Man kann auch einen musizierenden Engel selber basteln. Dann ergänzt man einfach die Arme mit einer weiteren Hörnchennudel als Horn oder einem Stück Holz als Flöte. Weihnachtsengel halten die Sterne, Tannenbäume oder Sternschnuppen aus dem Sortiment der Festtagsnudeln in den Armen. Viele kleine Sternchennudel oder auch Bandnudeln bilden das Engelshaar.

 

  • Zum Abschluss wird der Engel mit Goldspray gleichmässig eingesprüht und das Gesicht mit einfachen Konturen angemalt.