In Englisch eine E-Mail schreiben - das müssen Sie beachten

Korrekte Anrede und formelle und informelle Grußformel sind besonders wichtig wenn Sie in Englisch eine E-Mail schreiben.


In Englisch eine E-Mail schreiben ,die an einen noch unbekannten Geschäftspartner geht oder an Behörden, muss zunächst einmal die richtige Anrede bedacht werden. Ist der Angeschriebene eine Institution oder namentlich nicht bekannt, so gibt es zwei Möglichkeiten "To whom it may concern" oder "Dear Sir or Madam". Beides wird mit einem anschließenden Komma + Leerzeile abgetrennt. Der folgende Satz beginnt dennoch mit einem Großbuchstaben! "To whom it may concern" wird bevorzugt für E-Mails benutzt, mit denen auf etwas hingewiesen wird. "Dear Sirs" als formelle Anrede gilt als veraltet.

 

 

"Dear" ersetzt "Liebe(r)" bzw. "Sehr geehrte(r)"

  • Bei neuen Geschäftskontakten ist es teilweise üblich, mit der Antwort bereits auf den Vornamen umzuschalten. Aus "Dear Mr. Smith" wird dann "Dear Alan".  Vorsicht ist geboten, wenn nicht bekannt ist, ob der weibliche Empfänger verheiratet ist. Hierfür gibt es "Dear Ms. Smith". Es umfasst "Mrs." und "Miss". Letzteres entspricht dem "Fräulein".

 

  • In Englisch eine E-Mail schreiben mit einer informellen Anrede, erfordert das "Dear" wegzulassen. Eine Email beginnt mit Vornamen + Komma. Akzeptiert wird auch Hello und Hi mit folgendem Komma, Vorname und Ausrufezeichen.

 

  • Übrigens werden im Gegensatz zum deutschen Sprachgebiet in englischsprachigen Ländern am Ende einer Email, aber vor der Grußformel, alle Anlagen einzeln aufgeführt: "Please find attached:"

 

Zur korrekten Anrede gehört auch die korrekte Grußformel

  • Eine erste Email endet zwingend mit "Yours sincerely" oder nur "Sincerely" gefolgt von einem Komma und dem eigenen Namen in der folgenden Zeile. 

 

  • Kennt man den Empfänger länger, wie zum Beispiel einen Kunden, der schon mehrfach etwas gekauft hat, dann darf auch "Yours truely" verwendet werden. Auch wenn die Gegenseite schon schriftlich zum Vornamen übergegangen ist, darf "Best" oder "Best wishes" nur verwendet werden, wenn einem der Vorname persönlich angeboten worden ist. In Geschäftsbriefen hat es nichts zu suchen. Allerdings sollte man sich nicht angegriffen fühlen, wenn man selber so angeschrieben wird. 

 

  • Einige Firmen legen extremen Wert auf einen informellen Umgang untereinander und mit ihren Kunden.

 

  • In Englisch eine E-Mail schreiben an Freunde ist hinsichtlich der Grußformel einfach: "Best", "Best wishes", "Yours". "Love" kann für enge Freunde und Familienmitglieder verwendet werden.