Entgiftung für zuhause - Fit trotz Party

Eine einfache Entgiftung kann man zuhause ganz leicht selbst durchführen. Besonders bei einem Kater muss der Körper wieder auf Vordermann gebracht werden. Ganz wichtig dabei: Trinken Sie viel, denn durch den Alkohol wurden dem Körper viel Wasser entzogen.


Gerade zu Silvester, an Geburtstagen oder sonstigen Feierlichkeiten ist Alkohol fast immer im Spiel. Manch einer, der sein eigenes Maß überschätzt hat, wacht morgens mit einem unliebsamen Kater auf. Der Kopf schmerzt, alles dreht sich und ans Aufstehen ist gar nicht zu denken. Jeder, der schon einmal unter diesen Beschwerden gelitten hat, weiß, dass man nun schell wieder fit werden muss. Doch wie?

Erster Schritt: Ab unter die Dusche

  • Um Ihren Kreislauf wieder in Schwung zu bringen, sollten Sie abwechselnd kalt und warm duschen. Das belebt Ihre Blutzirkulation und die Restbestände des Alkohols können besser abgebaut werden.
  • Falls Sie zum Alkohol auch Zigaretten geraucht haben, sollten Sie ein Glas Orangensaft trinken - wenn möglich frisch gepresst, denn das Vitamin C im Saft mindert die toxische Wirkung des Nikotins im Körper. Gönnen Sie sich außerdem eine Kopfschmerztablette, falls Sie diese nicht schon in der Nacht genommen haben.

Katerfrühstück deluxe

  • Vom Heringssalat oder dem Bier danach halten heute nur noch wenige etwas und Gesundheitsexperten schlagen bei einem traditionellen Katerfrühstück die Hände über dem Kopf zusammen. Auch wenn es Ihnen eventuell aufgrund des schlechten Gefühls in Ihrer Magengegend schwerfällt, etwas zu sich zu nehmen, sollten Sie auf ein leichtes Frühstück nicht verzichten.
  • Hierzu eignet sich eine Scheibe Toast mit Käse oder Wurst. Das regt den Stoffwechsel ebenfalls an und treibt die Entgiftung voran. Denn nur so kann der Alkohol Ihren Körper wieder schnell verlassen.
  • Ob das vielgepriesene Wundermittel starker Kaffee mit einem Schuss Zitrone wirklich hilft, ist individuell zu entscheiden. Bei manch einem ist eine Tasse Grüner Tee besser.

Viel trinken ist wichtig!

  • Damit der Alkohol Ihren Körper so schnell wie möglich wieder verlassen kann, sollten Sie viel trinken. Stilles Wasser eignet sich besonders gut zur Entgiftung. Dies gleicht nicht nur den durch den Alkohol entstandenen Wasserverlust aus, der die Kopfschmerzen verursacht, sondern hilft auch dabei, die Giftstoffe über den Harn auszuspülen.
  • Falls Sie nicht ins Büro müssen, tut auch frische Luft gut. Genehmigen Sie sich einen Spaziergang. Sie werden merken, es geht Ihnen gleich besser.

Entspannungsbad

  • Für Ihre Haut ist eine Partynacht eine wahre Tortur. Denn nicht nur der Alkohol, meist auch der damit verbundene Zigarettenrauch, verstopfen die Hautporen. Daher ist es sinnvoll, die Regeneration der Haut mit einem Vollbad zu unterstützen. Ausgesuchte Badeöle säubern die Poren und die Haut kann wieder atmen.
  • Wenn Sie nun noch eine Gesichtsmaske auflegen, hat Ihnen Ihre Haut die Strapazen der letzten Nacht längst verziehen. Dennoch sollten Sie auch im Interesse Ihrer Gesundheit solche Alkoholeskapaden in Zukunft besser vermeiden.