Europa am Telefon: Von und nach Ungarn telefonieren

Wer günstig von oder nach Ungarn telefonieren möchte, sollte nie unbedacht zum Hörer greifen, sondern sich immer zunächst über aktuelle Tarife und Zusatzkosten informieren.


Ungarn hat sich als europäisches Reiseziel in den letzten Jahren voll etabliert. Vor allem seine geschichtsträchtige Hauptstadt Budapest hat sich zu einem Treffpunkt kulturell interessierter Menschen weltweit entwickelt. Auch viele Studenten zieht es in die Metropole, um dort ihr Auslandssemester zu absolvieren. Wer sich für eine Rundreise durch das Umland interessiert oder gar einen längeren Aufenthalt in Betracht zieht, sollte sich im Vorfeld erkundigen, was es kostet, wenn man von oder nach Ungarn telefonieren möchte. Denn der spontane Griff zum Handy, aber auch die Benutzung des Telefons im Hotelzimmer kann teuer werden.

Erkundigen Sie sich im Hotel nach den anfallenden Telefonkosten

  • Wer von seinem Hotelzimmer aus in Ungarn telefonieren möchte, sollte sich im Vorfeld an der Rezeption erkundigen, welche zusätzlichen Kosten für die Benutzung des Telefons, vor allem für Auslandsgespräche, berechnet werden. Denn jedes längere Gespräch kann auf der Hotelrechnung zu einer bösen Überraschung führen.
  • Wenn längere Gespräche nach Deutschland unvermeidlich sind, ist es ratsam, sich beispielsweise vorab eine Calling Card zu besorgen. Damit können Sie eine kostenlose Einwahlnummer wählen und sich anschließend mit Ihrer Kundenkennung identifizieren, bevor die eigentliche Rufnummer gewählt wird.
  • Eine weitere Möglichkeit bietet das Callback-Verfahren. Hierbei wird ebenfalls eine spezielle Rufnummer angewählt und dann wieder aufgelegt. Kurze Zeit später erfolgt ein Rückruf über ein Computersystem. Daraufhin können Sie Ihre Zielnummer wählen und ebenfalls wesentlich kostengünstiger telefonieren.
  • Diese beiden Möglichkeiten bieten sich auch an, wenn sie von Deutschland aus nach Ungarn telefonieren möchten. Doch Vorsicht: manche Hotels erheben auch bei der Nutzung dieser Frecallnummern zusätzliche Gebühren.

Billiganbieter wechseln häufig ihre Tarife

  • Eine weitere günstige Möglichkeit, wenn Sie aus oder nach Ungarn telefonieren möchten, ermöglichen die verschiedenen Call-by-Call-Anbieter. Auch bei diesem Verfahren wird vor dem Wählen der eigentlichen Rufnummer die Kennnummer des jeweiligen Betreibers für sein Verbindungsnetz gewählt und somit eine kostengünstigere Auslandsverbindung hergestellt.
  • Eine Übersicht über die verschiedenen Anbieter, ihre Leistungen und Verbindungsdaten liefern Listen im Internet. Hierbei ist auf jeden Fall zu beachten, dass gerade Billiganbieter ihre Tarife häufig und schnell ändern können.
  • Deshalb ist es am besten, sich direkt vor einem Anruf über den aktuellen Tarif zu informieren oder Sie entscheiden sich gleich für einen Anbieter, der vor der Gesprächsverbindung eine automatische Tarifansage hat.
  • Wer sich länger oder häufiger in Ungarn aufhält und vor allem mobil in Ungarn telefonieren möchte, sollte sich dort eine Prepaid-Karte besorgen. Diese beugt unerwünscht hohen Roamingkosten durch ein teueres ungarisches Mobilnetz vor und ermöglicht es auch, kostengünstiger von Deutschland aus angerufen zu werden.