Excel ABC Analyse erstellen: So funktioniert es

Schneller und unkompliziert effektive betriebswirtschaftliche Betrachtungen mit Hilfe einer Excel ABC Analyse im Bereich des Controllings durchführen.


Die ABC-Analyse ist ein gängiges und weit verbreitetes Controllinginstrument, das in verschiedenen Optimierungsprozessen in Unternehmen Verwendung finden kann. Mit Hilfe einer Excel ABC Analyse kann eine Vielzahl von Betrachungsobjekten in drei Objektklassen (A, B, C) unterteilt werden. Die Klassen werden dabei über das Verhältnis zwischen Wertanteil und Gesamtmenge bestimmt.

Die Lieferantenauswahl mit einer Excel ABC Analyse optimieren

  • Zur Optimierung der Lieferantenauswahl in Produktionsbetrieben wird zunächst eine umfassende Liste sämtlicher Geschäftspartner für den jeweiligen Bereich wie zum Beispiel "Verbrauchsmaterialen" benötigt. Ferner sind die Jahresausgaben je Lieferant erforderlich.
  • Liegen diese Daten vor, ist in einer Tabelle zunächst für jeden einzelnen Lieferanten der prozentuale Anteil der bei ihm getätigten Ausgaben an den Jahresgesamtausgaben zu berechnen.
  • Die entsprechende Formel kann über das Drag-Prinzip für alle nachfolgenden Zeilen übernommen werden. Anschließend sortiert man die Daten über die gleichnamige Excelfunktion nach absteigendem Prozentsatz und legt die Objektklasse für Zeilenbereiche fest.
  • Dazu hat sich folgendes System durchgesetzt: Die Klasse A umfasst circa 15 Prozent aller Lieferanten, die insgesamt ungefähr 80 Prozent aller Ausgaben erhalten. Bei Klasse B gilt das Verhältnis 35 zu 15 und für Klasse C 50 zu 5. Um diese Einteilung schneller durchführen zu können, sollten in einer vierten beziehungsweise fünften Spalte die kumulierten Prozentwerte berechnet werden.
  • Für jede Kategorie dieser Excel ABC Analyse lassen sich schließlich allgemeine Handlungsempfehlungen feststellen: Während die Lieferanten in Klasse C nicht weiter in Anspruch genommen werden sollten, kann deren Liefervolumen auf die Lieferanten der Klassen A und B übertragen werde, um gegebenenfalls Rabatte oder günstigere Lieferkonditionen zu erhalten.

Verbrauchsintensive Materialien mit einer Excel ABC Analyse ermitteln

  • In produzierenden Gewerbebetrieben ist es nicht ungewöhnlich, dass einige wenige Materialien einen Großteil des Gesamtverbrauchs ausmachen. Auch in diesem Fall kann eine Excel ABC Analyse dabei helfen, liquide Mittel zu erhöhen oder effektiver zu steuern. Zum Beispiel können die Hauptverbrauchsmaterialien eventuell von spezialisierten Händlern zu günstigeren Konditionen bezogen oder für andere, nur im geringerem Umfang benötigte Stoffe der Solllagerbestand verringert werden.
  • Die Vorgehensweise entspricht dabei in etwa der des ersten Anwendungsbeispiels. Zuerst werden für die Excel ABC Analyse sämtliche Materialien einschließlich ihres Jahresverbrauchs tabellarisch erfasst und absteigend sortiert.
  • Im zweiten Schritt wird der kumulierte Verbrauchswert ermittelt und abschließend die Kategorisierung durchgeführt. Für die Kategoriebestimmung können die oben stehenden Grenzen zugrunde gelegt werden. Im Prinzip sind die Verbrauchsspannen aber frei wählbar.
  • Obwohl für beide Anwendungsbeispiele im Grunde genommen nur Additions- und Prozentrechnungsverfahren benötigt werden, gestaltet sich die Excel ABC Analyse im Vergleich zu manuellen Verfahren deutlich schneller. Dies ist insbesondere auf die Filter- und Sortierfunktionen unter Excel zurückzuführen.