Eyeliner richtig auftragen: so geht’s

Mit ein paar Tricks sollten Sie keine Probleme mehr haben beim Eyeliner richtig auftragen, um so den perfekten Lidstrich für ein einzigartiges Make-up zu machen.


Eyeliner macht die Augen ausdrucksstark und attraktiv. Den Eyeliner richtig auftragen kann einen aber auch zur Verzweiflung bringen. Es gibt jedoch ein paar hilfreiche Tipps, mit denen der perfekte Lidstrich mühelos gelingt. Die Grundlage für den perfekten Lidstrich bildet eine Foundation und/oder Puder. Sie sorgen dafür, dass der Lidstrich nicht verwischt und dauerhaft hält. Dabei sollte der Farbton dem Hautton angepasst sein, um unschöne Make-up-Ränder und einen Maskeneffekt zu vermeiden. Eine Grundierung sollte nie auffallen, sondern immer ganz natürlich wirken. Zu beachten ist auch, dass mit Eyeliner verschiedene Looks erzielt werden, von klassisch, glamourös bis hin zu experimentell. Dabei sollte der jeweilige Look immer der Situation beziehungsweise der Tageszeit angemessen sein. Tagsüber ist ein dezenteres Make-up angesagt. Abends darf es gerne etwas auffälliger sein.

Für welchen Eyeliner soll man sich entscheiden?
Der Kauf des richtigen Eyeliners stellt aufgrund der großen Auswahl oft auch schon eine Herausforderung dar. Es gibt zum Beispiel flüssige Eyeliner in Tiegeln, die mit einem Pinsel aufgetragen werden aber auch Eyeliner in Stiftform mit Nylonspitze, die man direkt auftragen kann. Die Meinungen darüber, welcher nun besser geeignet ist, gehen dabei auseinander. Der Vorteil bei Eyelinern mit Nylonspitze ist, dass der Farbauftrag relativ gleichmäßig gelingt.

Mit der richtigen Technik zum perfekten Lidstrich
Eyeliner richtig auftragen geht nicht ohne eine ruhige Hand. Nachhelfen kann man, indem man den Arm beziehungsweise den Ellenbogen auf einer Ablage abstützt und dann langsam den Lidstrich zieht. Auf keinen Fall sollte man unter Zeitdruck stehen und versuchen einen Lidstrich in Hektik zu ziehen. Das geht meistens schief. Es hilft zum Beispiel am Augenlid über den Wimpern Pünktchen zu machen und diese mit dem Eyeliner zu verbinden. Es wird auch empfohlen, sich mit ein paar kurzen Strichen vom Inneren des Auges nach außen hin vorzuarbeiten. Sollte etwas daneben gegangen sein, lassen sich kleine Korrekturen mit einem angefeuchteten Wattestäbchen vornehmen. Andere ziehen das Augenlid etwas zur Seite und können so einen gleichmäßigen Auftrag erzielen. Eyeliner richtig auftragen ist auch Übungssache. Mit ein bisschen Geduld, einem ruhigen Händchen und etwas Übung wird der perfekte Lidstrich von Zeit zu Zeit immer besser gelingen.