Falsche Wimpern - Einen Augenaufschlag wert

Frauen, die nicht mit langen Augenhaaren gesegnet sind, verwenden häufig falsche Wimpern. Wer sich hierfür entscheidet, sollte vor dem Ankleben das Make Up, bis auf die Augenpartie, bereits geschminkt haben.


Smokey Eyes, Katzenaugen oder einfach nur ein reizender Augenaufschlag sind verführerisch, doch erst dichte und lange Wimpern versprechen eine intensive Wirkung. Wer nicht über eine voluminöse Natürlichkeit der schützenden Augenhaare verfügt, kann mit künstlichen Wimpern täuschend echt nachhelfen.

Anbringung

Um falsche Wimpern anzubringen, sollte das Make-Up bis auf die Wimperntusche und den Lidstrich fertig geschminkt sein. Zuvor kommt noch die Wimpernzange zum Einsatz, welche die Wimpern in eine leicht nach oben gebogene Form bringt. Mit einer Pinzette werden die künstlichen Wimpern aus dem Behälter genommen und entsprechend der Lidlänge mit einer Nagelschere gekürzt. An der Unterseite wird der Kleber dünn aufgetragen und die Substanz trocknet ca. 60 Sekunden leicht an. Nun folgt der schwierigste Schritt und eine Geduldsprobe. Beim Aufbringen der gekauften Wimpern sollte das Augenlid geschlossen sein. Die künstliche Wimpernpartie wird nah am Wimperansatz vorsichtig angedrückt und mithilfe eines Zahnstochers oder Wattestäbchens fixiert. Falls das Ergebnis nicht der Vorstellung entspricht, einfach die Wimpern erneut in Position bringen. Zu beachten ist, dass die falschen Wimpern einige Millimeter über das natürliche Ende der eigenen herausstehen. Danach kann man mit einem Kajal, hier ist ein flüssiger Eyeliner geeignet, den Wimpernrand nachziehen und somit auch Unregelmäßigkeiten, die vom Ankleben her rühren können, verdecken. Mithilfe der Mascara gleicht man zuletzt noch die echten und künstlichen Wimpern aneinander. Nun sitzt der Augenaufschlag perfekt.

 

Preis
Falsche Wimpern sind schon für wenige Euro im Handel erhältlich. Doch auch hier gibt es Qualitätsunterschiede. Empfehlenswert sind Echthaar-Wimpern, denn diese sind handgeknüpft, können häufiger verwendet werden und sind leicht abzulösen. Eine weitere Möglichkeit sind künstliche Wimpern, die einige Wochen halten. Allerdings muss man hierzu einen Beauty-Salon aufsuchen. Feine Haare aus Seide und Kunststoff werden mit einem Spezialkleber nah an den Haarwurzeln aufgeklebt. Hört sich einfacher an als es ist, ausreichend Zeit und ein dickes Bündel Scheine, mit Kosten in Höhe von 370 Euro ist zu rechnen, muss man zu diesem Termin mitbringen.