Fast so schön wie das Brautkleid selbst: Das Brautjungfernkleid

Das Brautjungfernkleid sollte wohlbedacht ausgewählt werden. Die Brautjungfern sollten zwar genauso elegant wie die Braut aussehen, ihr aber keineswegs die Schau stehlen.


Die Hochzeit ist der schönste Tag im Leben einer jeden Braut. Sie hüllt sich in das schönste Brautkleid, das sie finden kann. Und dementsprechend sollten sich auch die Brautjungfern im schönsten Gewand zeigen. Aber wissen Sie eigentlich, woher die Tradition mit den Brautjungfern zur Hochzeit kommt?

Tradition der Brautjungfern damals und heute

  • Traditionell war es die Aufgabe der Brautjungfern, die Braut vor spirituellen Gefahren zu beschützen. Alle Brautjungfern trugen zu diesem Zwecke Brautjungfernkleider, die dem Kleid der Braut ähnelten. Sollte nun ein böser Geist Besitz von der Braut ergreifen wollen oder ihr in irgendeiner Form schaden wollen, würden ihn die Brautjungfern mit ihrer Verkleidung verwirren und er könnte nicht entscheiden, wer von ihnen die wahre Braut ist.
  • Dem gegenüber stand der Brautführer, der das Brautpaar vor irdischen Gefahren wie Räubern beschützen sollte. Heutzutage gelten die Brautjungfern neben der Trauzeugin als wichtigste Hilfe für die Braut. Sie helfen ihr bei der Vorbereitung der Hochzeit und beim Anziehen. 

Elegantes Outifit zur Hochzeit

  • Bei der Trauung tragen sie die Schleppe und halten während der Zeremonie den Brautstrauß. Auch heute noch gilt, dass eine Brautjungfer unverheiratet und dem Brautpaar sehr nahe stehen sollte. Besonders in Amerika ist der Brauch mit den Brautjungfern immer noch sehr beliebt. Dort werden die Brautjungfernkleider traditionell von der Braut selbst ausgewählt.
  • Ein Brautjungfernkleid bekommen Sie problemlos in jedem Brautmodengeschäft. Ist die Brautjungfer noch recht jung, lohnt sich auch die Suche in einem Laden für Kinderbekleidung. Da man ein Brautjungfernkleid oftmals nur einmal im Leben trägt, lohnt sich oft auch die Suche nach gebrauchten Kleidern.

Wo und wie ein Brautjungfernkleid kaufen

  • Nach einmaligem Tragen sind diese Kleider oft noch in einem tadellosen Zustand. Sie sollten darauf achten, das Brautjungfernkleid weder in der Farbe Weiß noch in Schwarz zu wählen. Schwarz ist die Farbe der Trauer und sollte an einem solch schönen Tag nichts verloren haben.
  • Sollten Sie sich dennoch für Schwarz als Farbe entscheiden, peppen Sie das Brautjungfernkleid einfach mit bunten Details auf. So sieht man es oft auf amerikanischen Hochzeiten. Weiß ist die Farbe, die der Braut vorbehalten sein sollte. Oder wollen Sie ihr etwa die Schau stehlen?