Felketherapie - Die vier Elemente der Natur

Lehm auf dem Körper, an der frischen Luft bewegen und die Sonne genießen - all das ist Teil der Felketherapie. Die Felketherapie ist eine traditionsreiche Form des Wellness. Sie umfasst vier Elemente: Lehm, Luft, Wasser und Licht. Dazu kombiniert werden Bewegung, Entspannung und eine ausgewogene Ernährung, die auf wenig Fleisch und viel Gemüse basiert.


In speziellen Spas und Erholungshotels kann man die Felketherapie machen. Diese zieht sich über viele Stunden und beinhaltet das passende Essen, die richtige Umgebung und ein spezielles Sportangebot. Wer sich einmal rundum wohlfühlen und den Körper entschlacken möchte, der ist bei der Felketherapie genau richtig, denn wissenschaftliche Studien haben den positiven Effekt auf den Körper längst bewiesen.

Geschichtliches zu Felke

  • Emanuel Felke, der Schöpfer der Felketherapie, hatte eine besondere Begabung für die Heilkunde. Zwar arbeitete er hauptberuflich als Seelsorger, konnte jedoch mit seinem Wissen über die heilende Kraft der Natur vielen Menschen auch gesundheitlich helfen.
  • Sein jahrelanger Wirkungskreis war die Stadt Sobernheim, wo heute ein staatlich anerkanntes Felke-Heilbad steht. Bei der Felketherapie steht die „heilende Erde“ im Mittelpunkt.

Das wichtigste Element: Lehm

  • Die Felketherapie besteht aus vier Elementen. Das wichtigste Element ist der Lehm. Er wird als Lehmbad auf den Körper aufgetragen und aktiviert durch seine Schwere den Stoffwechsel, die Verdauung und das gesamte Lymphsystem.
  • Nach dem Auftragen des Lehms auf die Haut wird dieser einige Minuten auf dem Körper gelassen. Nass und schwer lässt er den Körper zur Ruhe kommen. Sie werde sofortige Enstpannung spüren. 

Luft, Wasser und Sonne

  • Danach kommt das Element Luft zum Einsatz, denn nun gilt es, den Lehm am Körper trocknen zu lassen – dies am besten draußen. Licht soll energetisch wirken und einen durchatmen lassen. Ist der Lehm angetrocknet, kann man ihn mit den Händen einfach vom Körper abrubbeln, was einen schönen Peelingeffekt auf die Haut hat.
  • Hiernach wird ausgiebig geduscht, denn das Element Wasser steigert die körperliche Aktivität. Hinterher empfehlen die Therapeuten einen kurzen Spaziergang oder ein bisschen ruhen in der Sonne, sodass das letzte Element wirken kann. Sonnenlicht wirkt positiv auf das gesamte Nervensystem und macht so die Felketherapie komplett.