Ferien auf Bornholm - entdecken Sie die dänische Insel

Ferien auf Bornholm bedeutet Genuss von frisch geräuchertem Fisch, Sonne satt bei mediterranem Klima und pure Erholung an endlos weiten Stränden.


Schon jetzt sollte man damit beginnen, zu überlegen, wo man in diesem Jahr seinen wohlverdienten Urlaub verbringen möchte. Sicherlich gibt es viele exotische Ziele, aber: „Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?“, wie es schon Johann Wolfgang von Goethe wusste. Auf der östlichsten und mediterransten Insel von Dänemark kann man erholsame und erlebnisreiche Ferien auf Bornholm verbringen.

Die Insel Bornholm und ihre Daten
Die dänische Insel Bornholm liegt in der Ostsee, etwa vierzig Kilometer vor der schwedischen Küste. Sie besitzt eine Größe von fast 600 Quadratkilometern und hat außerdem eine beachtliche Küstenlänge von 160 Kilometern. Da auf der Insel im Sommer mediterrane Temperaturen herrschen – dort gedeihen auch exotische Früchte wie Feigen und Melonen – ist sie geradezu für sommerliche Ferien auf Bornholm geeignet. Die dänische Insel bildete in früheren Jahrhunderten ein eigenes Königreich und wurde in etlichen Kämpfen eingenommen und wieder verpfändet. Bis zum Jahre 1814, damals unter der Herrschaft von England, wurde die Insel am 14. Juni friedlich an Dänemark zurückgegeben und bis zum heutigen Tag hat sich daran nichts verändert. Bekannt ist Bornholm für seine faszinierende Natur und deren Vielfältigkeit, für das einzigartige Klima in dem Gebiet der Ostsee und unter anderem für gut erhaltene Felszeichnungen und Runensteine aus der Wikingerzeit.

Ferien auf Bornholm – von A bis Z
Wenn man sich für Ferien auf Bornholm entschieden hat, so kann man die sonnige Insel auf mehreren Wegen ansteuern. Von Rügen aus gibt es während der Sommermonate die Möglichkeit, die Insel mit einer Fähre zu erreichen. Von Schweden ist dies mit der „Villum Clausen“, einer Schnellfähre, möglich und natürlich gibt es auch die Möglichkeit, Bornholm mit dem Flugzeug zu erreichen.

Dass Bornholm auch attraktiv für Familien ist, kann man an den zahlreichen und günstigen Familienangeboten erkennen. Außerdem verheißt die Aussicht, die Ferien auf Bornholm zu verbringen, für die Kleinen jede Menge Spaß und Entdeckung. Ob nun im Schmetterlingspark von Bornholm, wo man in einem Tropenhaus mehr als 1.000 farbenprächtige und frei umherfliegende Schmetterlinge bestaunen kann, oder im Bornholmer Mittelaltercenter, wo man historisch nachgestellte Schauplätze mit den darin lebenden Menschen und Tieren bewundern kann. Außerdem findet dort alljährlich ein traditioneller Mittelaltermarkt statt.

Möchte man lieber die Ruhe fernab vom Trubel genießen, sind die dafür ausgesuchten Ferien auf Bornholm goldrichtig. An langen, weißen Stränden findet man hier die ersehnte Erholung und bei ausgedehnten Radtouren oder Wanderungen durch grüne Wälder oder durch verträumte Fischerdörfchen, entfaltet sich vor einem die außergewöhnliche Tier- und Pflanzenwelt der Insel.

Wenn man nicht nur faul in der Sonne liegen möchte, kann man sich bei Besuchen der vielen örtlichen Kulturdenkmälern weiterbilden. Wie bei einem Ausflug zu dem größten Felszeichnungsfeld der Insel, welches sich in der Nähe von Arnager befindet, oder in einer von Bornholms außergewöhnlichen vier Rundkirchen, von denen sich in ganz Dänemark nur acht Stück befinden. Ebenfalls für Erwachsene und Kinder interessant ist die Tatsache, dass man an der Ostseeküste sehr oft die Gelegenheit hat, kleinere Fossilienfunde aus der Kreidezeit zu machen.