Fernsehantennen für Wohnmobile - darauf müssen Sie achten

Bei Fernsehantennen für Wohnmobile gibt es einiges zu beachten, angefangen beim Kauf bis hin zu den Veränderungen des Fahrverhaltens.


In der heutigen Zeit gibt es in Deutschland kaum mehr einen Haushalt, der nicht über Unterhaltungselektronik in den unterschiedlichsten Formen verfügt. Im Gegensatz zum letzten Jahrhundert ist es inzwischen auch beim Campingurlaub durchaus üblich, die gewohnte Unterhaltungselektronik dabei zu haben, sodass viele Camper auf die Fernsehantennen für Wohnmobile und Campinganhänger nicht mehr verzichtet wollen.

 

 

Die verschiedenen Antennen für Wohnmobile

  • Es werden verschiedene Fernsehantennen für Wohnmobile angeboten, wobei die Satellitenschüssel die gängigste Form ist. Satellitenschüsseln haben den Vorteil, dass sie, je nach Auslegung, auch im Ausland per Empfänger über Satellit die Möglichkeit bieten, die Heimatprogramme zu sehen. Entsprechend der Größen und in Verbindung mit einem darauf ausgelegten Receiver sind sie in der Lage bis zu mehrere Hundert Programme abzurufen.
  • Eine andere, durchaus gängige Antenne für mobile Nutzung, ist die Rundumantenne. Diese ist auch für Lkw geeignet, ebenso wie in der seewasserfesten Ausführung für Schiffe. Die VHF-/UHF-Antenne ist eine klassische Ergänzung zur Satellitenschüssel, mit ihr können zusätzliche Radiosender gehört werden. Weitere Fernsehantennen für Wohnmobile sind die Mobilantennen mit Richtcharakteristik und die klassische Innenraumantenne.

 

Worauf bei Fernsehantennen für Wohnmobile geachtet werden muss

  • Fernsehantennen für Wohnmobile werden in der Regel auf dem Dach montiert. Dies birgt einige Gefahren, über die sich der Nutzer im Klaren sein sollte. Campinganhänger und Wohnmobile sind aufgrund ihrer Bauart für Seitenwind wesentlich anfälliger als ein Pkw mit einer Dachmontage. Verfügt eine auf dem Dach angebrachte Satellitenschüssel nicht über eine Klappfunktion, wird das Fahrzeug, in Abhängigkeit von Schüsselgröße und Windwiderstand, deutlich schwerer in der Spur zu halten. Ist die Montage nicht fachgerecht ausgeführt, kann die Schüssel sich vom Fahrzeug lösen und damit sowohl den nachfolgenden als auch den Gegenverkehr gefährden.
  • Des Weiteren können große Antennen bei Gewitter zu einer Gefahr werden. Schlägt während der Fahrt ein Blitz ein, so verhält sich ein Wohnmobil wie ein faradayscher Käfig, die Energie wird über die Räder in den Boden abgeleitet. Anders sieht es im Stand aus: durch die üblichen Verbindungen wie Kabel oder Vorzelt sucht sich die Energie einen anderen Weg. Personen im Fahrzeug sollten Kontakt mit Metall und Leitungen meiden, ausziehbare oder klappbare Fernsehantennen für Wohnmobile sollten daher bei Gewitter eingefahren werden, um Blitzen keine Angriffsfläche zu bieten.