Fernstudium der Pflegepädagogik - Ablauf

Erfahren Sie, was man für ein Fernstudium der Pflegepädagogik mitbringen muss und wie das Studium abläuft


In der heutigen Zeit ist es immer wichtiger, sich mit der intensiven Pflege älterer oder kranker Menschen ausein- anderzusetzen, um in den meist übervollen Altenhei- men, Krankenhäusern oder sonstigen Pflegeeinrichtun- gen eine seriöse und hohe Qualität der Pflege sichern zu können. Mit einem Fernstudium der Pflegepädagogik kann man diesem hohen Qualitätsanspruch optimal nachkommen. Es handelt sich hierbei um ein pflegewissenschaftliches Studium, für das man eine Fachhochschul- oder Hochschulreife, eine Berufsausbildung im Pflegebereich und etwas Berufserfahrung mitbringen muss. Der Abschluss des Studiengangs befähigt den ausgebildeten Pflegepädagogen innerhalb von zehn Semestern (sechs Semestern für den Bachelor-, vier für den Masterstudiengang) zur Ausbildung von Fachkräften im Pflegebereich.

 

Kombinationsmöglichkeiten des Studiums

  • Das Fernstudium der Pflegepädagogik beschäftigt sich mit den Bereichen Berufspädagogik und Pflegewissenschaft und verbindet somit diese beiden Schwerpunkte. Es lässt sich meist optimal mit einer Ausbildung im Pflegemanagement oder in der Pflegeleitung kombinieren, da man hier besonders auf die Ausübung von Funktionen im leitenden Bereich beziehungsweise auf die Arbeit in Chefpositionen vorbereitet wird.

 

  • Und sogar die Wahl eines Schwerpunktes in Richtung Betriebswirtschaft ist möglich, sodass der Studiengang Pflegepädagogik eine interessante und umfassende Ausbildung bietet. Nach Absolvierung der ersten sechs Semester hat man den akademischen Grad BA/MBA erreicht und kann noch sowohl den Master/ein Diplom als auch eine Promotion anschließen.

Verschiedene Module erleichtern die Übersicht

  • Der Studienplan im Fernstudium der Pflegepädagogik besteht aus drei verschiedenen Modulen, die dem Studierenden die Übersicht erleichtern und ihn genau wissen lassen, wo er sich im Studium gerade befindet.

 

  • Modul 1 beschäftigt sich dabei mit Pflegeforschung, also im weitesten Sinne mit Forschungsmethoden und dem Ablauf von Forschungsprojekten, während Modul 2 Gesundheit und Krankheit in den Mittelpunkt stellt. Dabei steht der Mensch unter anthropologischen, soziologischen und kulturellen Betrachtungsweisen im Mittelpunkt, es wird zum Beispiel die Frage nach dem Sinn menschlichen Leidens ergründet.

 

  • Das dritte Modul befasst sich mit Handlungskompetenz und Handlungsgrundlagen, wobei es besonders um konkretes Wissen und Handeln in der praktischen Pflege, sowie um deren berufsspezifische Aspekte geht.

 

  • Jedes der drei Module ist im jeweiligen Studienplan des Fernstudiums der Pflegepädagogik noch einmal genauer gegliedert. Pflegepädagogik zu studieren bringt also Chancen auf einen zukunftssicheren Job.