Fertigteich anlegen und bepflanzen

Wasserflächen sind eine Bereicherung für jeden Garten und ein Garant für erholsame Momente. Der Hobbygärtner kann hierfür auf einen Fertigteich aus dem Baumarkt zurückgreifen.


Die Frage, wann es sinnvoll ist, einen Fertigteich anzulegen und zu bepflanzen, stellen sich viele Hobbygärtner. Fachleute empfehlen, immer dann auf den Fertigteich zurückzugreifen, wenn der Teich insgesamt nicht sehr groß werden soll und eine Fläche von fünf Quadratmetern nicht überschreiten soll. Einen großen Vorteil hat ein Fertigteich: Das Becken hierfür ist sehr leicht und kann gut transportiert werden. Fertigteichbecken sind in vielen verschiedenen Formen und Größen erhältlich. Zudem verfügen sie häufig über Pflanzzonen, die das Einsetzen von Pflanzen in einer bestimmten Pflanztiefe ermöglichen.

Einen Fertigteich anlegen und bepflanzen ist sehr einfach
Bevor das Ausheben für den Fertigteich beginnt, sollte das Becken an den geplanten Standort gestellt werden. Dann wird der Umriss auf dem Boden gezeichnet. So lässt sich der Standort vor aufwändigen Arbeiten noch einmal prüfen. Außerdem wird die Kontur des Teichbeckens markiert. Statt Kreide, die auf Steinen verwendet wird, kann zum Aufmalen der Konturen des Teichs Sand verwendet werden. Auch eine Schnur kann für die Markierung bei geraden Rändern sehr sinnvoll sein.

Was muss ich beim Ausheben beachten?
Beim Ausheben der Teichgrube werden zunächst die markierten Ränder sorgfältig ausgestochen. Danach wird von der Mitte zu den Rändern hingearbeitet. Wichtig ist, dass der ausgehobene Bereich in der Höhe, Breite und Länge zehn bis fünfzehn Zentimeter größer ausfällt, als das Teichbecken dies vorgibt – also auf allen Ebenen. Ist der Boden komplett ausgehoben, wird das Teichbecken zur Probe eingesetzt. Die Regel ist, dass hier noch Anpassungen vorgenommen werden müssen, da das Teichbecken fast nie beim ersten Versuch perfekt in die ausgehobene Grube passt. Ist die Grube groß genug, wird das Becken eingesetzt, die Spalte dazwischen mit Sand gefüllt und mit Wasser aus dem Gartenschlauch verschlämmt.

Jetzt folgt das Bepflanzen
Zum Bepflanzen werden die einzelnen Teichzonen mit Kies aufgefüllt. Generell können die Pflanzen, ihrer Pflanztiefe entsprechend, in Pflanzkörben eingesetzt werden. Dabei sollte man bedenken, dass es leichter ist, den Fertigteich zu bepflanzen, wenn sich noch kein Wasser im Becken befindet.