Fett verbrennen - die besten Fat Burner

Die Fat-Burner-Diät verfolgt den Gedanken, dass bestimmte Lebensmittel das Fett verbrennen des Körpers positiv beeinflussen und eine Gewichtsreduktion auch ohne Sport oder die Verringerung der Kalorienzufuhr möglich ist.


Fatburner sind Substanzen, welche das körpereigene Fett verbrennen fördern können. Von dem Körper werden manche Fatburner wie Somatotropin und Glucagon selbst erzeugt, andere wie beispielweise L-Carnitin, Vitamin C, Magnesium und Koffein kommen in Lebensmitteln vor. Es gibt auch verschiedene künstliche Fatburner, welche aus synthetischen und natürlichen Stoffen in Flüssigkeit, als Pulver oder in Talbettenform zur Nahrung aufgenommen werden. Gerade im Bereich Bodybuilding und um das Gewicht zu reduzieren, werden diese als Unterstützung verwendet. Von vielen Ernährungsfachleuten und Ärzten wird die unmittelbar beabsichtigte Wirkung von Fatburnern bezweifelt.

Fett verbrennen mit Carnitin
Ein heißer Tipp zum Fett verbrennen ist Carnitin, diese Substanz transportiert Fettsäuren zu den Muskelzellen, wo die Verbrennung stattfindet. Mehr Carnitin beschleunigt den Fettabbau und verbessert den Transport. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass der Körper selbst Carnitin produziert, ein Überschuss wird einfach über die Nieren ausgeschieden. Carnitin wird als Ergänzung empfohlen, um einen besseren Umsatz der Fettsäuren zu erzielen. Der Stoffwechsel bei Übergewichtigen ist in der Regel an die körperliche Leistung angepasst.

Fett Verbrennen mit Kaffee
Die Speckpolster können auch durch Koffein beeinflusst werden. Der Energieverbrauch wird angekurbelt und der Kreislauf kommt in Schwung, wodurch die Fettzellen schmelzen. Richtig bemerkbar macht sich dies allerdings erst bei großen Mengen, hier kann es allerdings auch zu Schweißausbrüchen, Nervosität, Zittern und Schlafstörungen kommen.

Fett Verbrennen mit Schilddrüsenhormonen
Die Hormone wirken auf den Kreislauf und das Herz, sie führen zu einem erhöhten Blutdruck, einer erhöhten Herzfrequenz und zu einer Erweiterung der Gefäße. Sie steigern den Umsatz und wirken dadurch auf den Binde-, Zucker- und Fettgewebestoffwechsel. Die Aktivität der Talg- und Schweißdrüsen der Haut und die Aktivität der Darmmotorik werden gesteigert und im Nervensystem führen die Hormone zu einer verstärkten Erregbarkeit der Zellen. Durch die Wirkung werden der Grundumsatz des Organismus und der Energieverbrauch erhöht, daraus folgt eine erhöhte Körpertemperatur.

Fett Verbrennen mit Synephrin
Synephrin kommt in der Bitterorange vor und ist ein Alkaloid. Pharmakologisch und chemisch ist Synephrin mit Ephedrin verwandt. Dieser Bitterorangenextrakt wird als Nahrungsergänzung verwendet und dadurch soll es beim Fett Verbrennen helfen. Das Synephrin findet auch als leistungssteigerndes und stoffwechselanregendes Mittel Verwendung. Als Ersatz für das mittlerweile rezeptpflichtige Ephedrin wird es in den USA verstärkt verwendet.