Fettige Gesichtshaut - Abhilfe

Fettige Gesichtshaut kann ganz einfach zuhause mit den unterschiedlichsten Hausmitteln gepflegt und behandelt werden.


Fettige Gesichtshaut lässt Ihren Teint fahl wirken und Sie möchten etwas dagegen tun? Grundsätzlich ist es wichtig, eine fettige Haut in regelmäßigen Abständen von den abgestorbenen Hornschüppchen zu erlösen, weil diese die Poren verschließen. Gerade in jungen Jahren können sich auf solch einer Haut vermehrt Pickel und Mitesser ansammeln. Daran ist die erhöhte Produktion von Testosteron schuld. Abhilfe können Sie aber nicht nur mit den vielen Pflegeprodukten aus dem Ladengeschäft schaffen, auch eine große Auswahl an Hausmitteln kann dagegen etwas tun.

 

 

Johanniskraut gegen fettige Gesichtshaut

  • Fettige Gesichtshaut kann auf natürliche Art und Weise mit Johanniskraut gepflegt werden. Die Variante mit einer Johanniskraut Tinktur kann die Haut reinigen, und damit sämtliche Hautfunktionen steuern.
  • Auch eine selbst gemachte Gesichtsmaske aus Apfelessig, Kieselsäuregel und Johanniskraut Tee kann helfen. Diese Masse verteilen Sie auf das komplette Gesicht, bis auf die Augen, den Mund und die Nasenlöcher und nun lassen Sie diese für eine halbe Stunde einwirken. Danach einfach mit handwarmen Wassern abwaschen.
  • Eine weitere Möglichkeit ist ein Gesichtsdampfbad, angereichert mit Johanniskraut, was die Haut wirkungsvoll reinigt. Fügen Sie dazu, in ungefähr einen Liter kochendes Wasser, Johanniskraut Blüten sowie Johanniskraut Elixier bei. Beugen Sie sich über das vorbereitete Dampfbad und bedecken Sie dabei Ihren Kopf mit einem Handtuch. Nach etwa fünf bis acht Minuten wischen Sie Ihr Gesicht mit einem nassen Waschlappen ab.

 

Die einfachsten Hausmittel können helfen

  • Kaum zu glauben, wozu sich die alltäglichsten Hausmittel aus der Küche verwenden lassen. Sollten Sie Sauerkraut im Haus haben, kann dies nicht nur eine Mahlzeit abrunden, sondern auch Ihre fettige Gesichtshaut pflegen. Dazu einfach eine Maske aus Sauerkraut auf Gesicht und Hals auftragen und für ungefähr eine halbe Stunde auf der Gesichtshaut einwirken lassen. Nach der Einwirkzeit die Maske mit handwarmen klaren Wassern gründlich abspülen.
  • Ein weiteres Haumittel wäre reines Eiweiß. Hierzu ist es empfehlenswert, wenn Sie Ihre fettige Gesichtshaut vorreinigen. Tragen Sie mit Hilfe eines Kosmetikpinsels das Eiweiß auf Ihre Haut auf und nehmen Sie dieses, wenn es getrocknet ist, mit Wasser wieder runter.
  • Fettige Gesichtshaut lässt sich auch ganz simple durch heiße Kompressen pflegen.