Fettleberzirrhose - Symptome und Behandlungsmöglichkeiten

Eine Fettleberzirrhose ist eine schwere Erkrankung der Leber, die zu schweren chronischen Schädigungen der Leber führen kann


Bei der Fettleberzirrhose handelt es sich um eine chronische Erkrankung der Leber, die in den meisten Fällen aufgrund von einer Fettleberhepatitis auftritt. Eine Fettleber ist der Vorgänger der Fettleberzirrhose, diese entsteht in den meisten Fällen durch einen zu hohen Konsum von Alkohol oder durch verschiedene Stoffwechselerkrankungen. Auch ein hohes Übergewicht, Diabetes und spezielle Arzneimittel können zu einer Erkrankung der Leber führen.

 

Fettleberzirrhose - Symptome und Ursachen

  • Einer Fettleberzirrhose geht auf jeden Fall eine „normale“ Fettleber voraus, verschlimmert sich die Situation und wird die Fettleber nicht zeitnah behandelt, so kann es zu einer Fettleberzirrhose kommen.

 

  • Bei der Fettleber wird zwischen drei verschiedenen Stadien unterschieden. Neben der normalen Fettleber kann es noch zu einer Entzündung der Leber (Fettleberhepathitis) oder zu einer Schrumpfung der Leber (Leberzirrhose) kommen.

 

  • Bei dieser sehr negativen Folge stirbt das Gewebe der Leber ab und wird mit der Zeit vom Körper zu Narben und Bindegewebe umgewandelt. Da immer mehr funktionstüchtiges und wichtiges Gewebe der Leber ausfällt, lässt die Leistung dieses Organs immer mehr nach.

 

Beschwerden bei einer schweren Erkrankung der Leber

  • Während der Betroffene bei einer normalen Fettleber in den meisten Fällen keine Schmerzen oder andere Probleme hat, kann es bei einer Fettleberzirrhose zu schweren Problemen und Schmerzen kommen.

 

  • Die Betroffenen leiden unter anderem unter schwerem Juckreiz, Weißnägeln, Lacklippen und einer spinnennetzartigen Haut. Um die Art der Fettleber zu diagnostizieren, wird dem Betroffenen Blut abgenommen, in vielen Fällen wird auch eine Ultraschalluntersuchung am Oberbauch durchgeführt. Bei Verdacht auf eine schwere Lederzirrhose wird eine Bauchspiegelung vorgenommen.

 

Behandlung bei einer Fettleberzirrhose

  • Bisher gibt es noch keine medikamentöse Behandlungsmethode bei einer solchen Erkrankung. Es wird aber versucht, die Ursachen nach und nach zu beseitigen. Die Erkrankung kann noch erfolgreich therapiert werden, wenn mit der Therapie rechtzeitig begonnen wird.

 

  • Die entstandenen Schäden können aber nicht mehr rückgängig gemacht werden, nur die Schmerzen und weitere Folgen können gelindert werden. Sollte das Gewebe der Leber bereits vollständig zerstört worden sein, so muss auf jeden Fall eine Transplantation der Leber vorgenommen werden. In besonders schweren Fällen kann sich aus der Fettleberzirrhose Leberkrebs entwickeln.