Fettstoffwechsel anregen - so geht`s

Schon kleine Veränderungen im Sport - und Ernährungsverhalten können den Fettstoffwechsel anregen.


Viele Menschen – hauptsächliche Frauen – haben dasselbe Ziel um abzunehmen oder dauerhaft schlank zu bleiben: den Fettstoffwechsel anregen. Die Frage ist allerdings, wie man dieses Ziel erreicht. Hier werden die beiden Hauptaspekte beleuchtet: Sport und Ernährung. Ohne Sport geht leider nicht viel, jedoch können Sie bei der Ernährung schon mit ein paar kleinen Tipps etwas bewirken.

Fettstoffwechsel anregen durch Ernährung

  • Den Stoffwechsel von heute auf morgen alleine mit Ernährung anzuregen, wird leider ein unerreichbares Vorhaben bleiben. Hier und da ein paar Lebensmittel einbauen und dadurch leicht abnehmen ist und bleibt utopisch. Um schlank zu werden und zu bleiben muss weiterhin die gesamte Ernährung umgestellt werden.
  • Prinzipiell ist das auch jedem bewusst. Fünf mal Obst und Gemüse am Tag, Vollkorn statt Weißmehl und wenig bis keine Süßigkeiten. Wichtig hierbei: Verbieten Sie sich nicht alles, denn dann kommt schnell der Heißhunger und das Essverhalten kann nicht mehr kontrolliert werden.
  • Es gibt jedoch auch ein paar kleine Tipps: würzen Sie zum Beispiel mehr. Ein wenig Chilli oder Pfeffer an die Speisen ist nicht nur lecker, sondern regt die Verdauung an. Lassen Sie außerdem abends Rohkost und schwer verdauliche Kohlenhydrate wie Brot, Nudeln und Kartoffeln weg. Über Nacht fährt die Verdauung auf Sparflamme und Sie schlafen schlechter.

Fettstoffwechsel anregen durch Sport

  • Viele hören oder lesen es nicht gerne: Wollen Sie jedoch Ihren Stoffwechsel anregen, müssen Sie sich dazu zwingen, sich mehr zu bewegen. Hierbei gilt: alles ist besser als nichts. Bauen Sie sich morgens in den Tagesablauf 20 Sit Ups und 20 Hampelmannsprünge ein. Dadurch werden Sie wach und der Kreislauf wird angeregt.
  • Essen Sie nach dem Sport keine Kohlenhydrate (Brot, Pasta, Kartoffeln, Reis). Der Körper verbraucht bis zu zwei Stunden nach dem Training noch nach, geht also an Ihre Reserven, wenn Sie ihm nichts neues zuführen. Findet Ihr Training abends statt, essen Sie danach noch etwas Quark oder Fleisch mit Gemüse und gehen Sie dann ins Bett. Eiweiß am Abend bringt Ihren Körper dazu, im Schlaf abzunehmen. Des Weiteren schlafen Sie dadurch noch viel besser.
  • Sie sehen: schon kleine Veränderungen im Sportalltag können den Fettstoffwechsel anregen, wenn sie regelmäßig durchgeführt werden.