Fingerspiele für Kleinkinder - eine Übersicht

Beliebte Fingerspiele für Kleinkinder bringen Spaß und fördern die Beweglichkeit der Finger.


Neben dem Spaß und dem Entdecken der Fähig- und Fertigkeiten des eigenen Körpers, sind Fingerspiele für Kleinkinder auch eine gute Übung zur frühen Unterstützung der Beweglichkeit der Finger. Dennoch zählt für Kleinkinder natürlich das Abenteuer an den Übungen, die weder zu schwierig, noch zu langweilig gestaltet werden sollten, an erster Stelle.

Mit der Mutter gemeinsam üben
Für Babys und Kleinkinder ist die Zuneigung der Mutter besonders wichtig. Fingerspiele ermöglichen es, dass das Spielvergnügen der Kleinkinder gemeinsam mit der Mutter und den Körperkontakt und die Nähe zur Mutter, optimal verbunden werden können. Hierzu finden sich zahlreiche Ideen zum mit- und nachmachen für Mutter und Kind. Im Vordergrund steht natürlich das Vormachen der Mutter an ihrer Hand als auch das Zeigen der Übungen an den Fingern des Kindes, das die Bewegungen je nach Alter in der Regel auch sehr schnell nachzuahmen versucht. Ausgeschmückt sind die meisten Fingerspiele für Kleinkinder mit einer kleinen Geschichte in Form eines Gedichtes oder kinderlieben Spruches. Die Wahl des Fingerspiels bleibt hierbei der Mutter überlassen, es empfiehlt sich jedoch eine bunte Abwechslung zwischen aktiven Fingerübungen und einfach fröhlich freudigen Sprüchen, Liedern und Gedichten zu wählen.

Bekannte Fingerspiele für Kleinkinder

Man nennt sie "Babymaus", "Steigt ein Büblein auf den Baum" oder auch "Zehn kleine Zappelmänner", die lustig, spaßigen Kinderfingerspiele für die ersten Lebensjahre. Das wohl bekannteste und weitverbreitete Fingerspiel steht unter dem Namen "Das ist der Daumen", ein Fingerspiel zum Erlernen der Bezeichnungen der fünf Finger, in dem es darum geht, jeden einzelnen Finger in einer amüsanten kleinen Geschichte zu sehen. In diesem Spiel geht es dabei um das Pflücken von Pflaumen, bei dem alle fünf Finger eine andere Aufgabe haben, so zum Beispiel der kleine Finger das finale Aufessen der Pflaumen. Die jeweiligen Finger werden dabei an der jeweils zutreffenden Stelle in die Höhe gehoben. Ebenso beliebt ist das bereits erwähnte Fingerspiel "Zehn kleine Zappelmänner", welches besonders durch den liebevollen und heiteren Text, der mit viel Witz dem Kind vorgetragen werden sollte, auffällt. Es gibt jedoch eine große Palette diverser Babyfingerreime. Darunter zählen weitere Fingerspiele für Kleinkinder, wie etwa die Verse von "Himpelchen und Pimpelchen" oder "Oben auf dem Berge" zu den beliebtesten Fingerspielen, die auch gerne in einer Gruppe oder im Kindergarten gespielt werden.