Fisch in der Mikrowelle auftauen - das müssen Sie beachten

Wer Fisch in der Mikrowelle auftauen möchte, sollte bei einer Leistungsstärke von 180 Watt bleiben, um das Produkt nicht bereits zu garen. Je nach Art von Fisch sollte man übrigens eine unterschiedliche Dauer wählen.


Die Mikrowelle ist ein praktisches Instrument in der Küche, um Gerichte schnell zuzubereiten oder einmal fertige Speisen aufzuwärmen. Doch gerade wenn es darum geht, Lebensmittel wie Fleisch, Hühnchen oder Fisch in der Mikrowelle auftauen zu lassen, ist einiges zu beachten. Schnell verliert der Fisch seinen Geschmack oder wird beim Auftauen allzu wässrig. Die richtige Einstellung und Auftaustufe sind fundamental für ein gutes Ergebnis.
Fisch in der Mikrowelle auftauen

  • Die Auftaustufe der Mikrowelle ist oft bereits voreingestellt. Ein einfacher Tastenklick reicht aus, um die Mikrowelle korrekt einzustellen. Manchmal gibt es sogar komplexere Funktionen, die direkt auf Fisch, Fleisch oder Geflüge ausgelegt sind. In der Regel benötigt man aber auch für Geräte ohne Voreinstellung eine Leistung, die zwischen 180 und 240 Watt liegt.
  • Wenn man diese Wattanzahl übersteigt, wird der Fisch von außen bereits angegart, bleibt aber innen meistens noch roh. Auch muss man wissen, dass Fisch nicht gleich Fisch ist. Für Filet und ganzen Fisch sollte man unterschiedliche Leistungsstärken verwenden.
  • Für 250 Gramm Filet reichen 180 Watt aus, um den Fisch in der Mikrowelle auftauen zu lassen. Bei einem ganzen Fisch benötigt man dieselbe Wattanzahl, sollte ihn aber bei einer Menge von 500 Gramm länger in der Mikrowelle lassen.
  • Während für das Filet sechs bis acht Minuten ausreichen, sollte man den gesamten Fisch zwölf bis 15 Minuten in dem Gerät lassen. Eine Forelle taut in der Mikrowelle innerhalb von nur fünf Minuten auf. 

Sonstiges um Fisch in der Mikrowelle auftauen zu lassen

  • Wer andere Meeresspeisen wie Krabben, Shrimps oder Garnelen zubereiten möchte, der sollte für 500 Gramm ebenfalls eine Leistungsanzahl von 180 Watt nutzen und die Lebensmittel 13 bis 15 Minuten im Gerät lassen. Die beste Empfehlung für Fisch und auch andere Produkte ist es, ein möglichst langsames Auftauverfahren zu nutzen.
  • Je langsamer der Prozess ist, desto schonender taut der Fisch auf. Zuvor sollte man den Fisch zum Beispiel aus dem Gefrierfach nehmen und ihn für einige Stunden in den Kühlschrank umlagern. Dann kommt er zum endgültigen Auftauen in die Mikrowelle. Folgt man diesem Ratschlag, kommt man zu einem hervorragenden Ergebnis, wenn man Fisch in der Mikrowelle auftauen möchte.