Fischreiher vertreiben vom Gartenteich: Tipps

Verschiedene Möglichkeiten und Kniffe um von Ihrem Gartenteich Fischreiher vertreiben zu können und Ihren wertvollen Fischbestand zu erhalten.


Welchen Ärger erlebt man, wenn ein Fischreiher den hauseigenen Gartenteich als Fischgrund entdeckt und die Goldfische oder sogar die wertvollen Kois räubert. Der Fischreiher brauchen vor allem im Frühjahr vermehrte Beutetiere, um seine Jungen aufzuziehen. Ein ungeschützter Gartenteich ist da eine willkommene Bereicherung des eigenen Reviers. Der einheimische Graue Fischreiher ist geschützt und darf nicht verletzt oder gar getötet werden. Deshalb bedarf es einiger raffinierter Tricks um den räuberischen Fischreiher vertreiben zu können.

Fischreiherunfreundliche Umgestaltung der Teichumgebung

  • Wer kein Netz oder Drähte über seinen Gartenteich spannen möchte, kann einige formschönere Methoden zum Fischreiher vertreiben wählen. Fischreiher benötigen zur Landung eine glatte Fläche oder eine flachere Uferzone.
  • Gestalten Sie Ihren Gartenteich dermaßen, dass entweder Schilf, Topfpflanzen oder hohe Büsche das Ufer umgeben. Falls Ihnen das nicht möglich ist, montieren Sie einen etwa sechzig Zentimeter hohen Drahtzaun am Ufergelände.
  • Da der Reiher nur etwa achtzig Zentimeter groß wird, ist es ihm damit nicht möglich, dicht an das fischreiche Gewässer heran zu kommen.

Akustische und mechanische Abwehr zum Fischreiher vertreiben

  • Eine weitere Möglichkeit besteht darin, einen sogenannten Fischreiherschreck zu monieren. Diese Geräte funktionieren derart, dass ein zur Landung ansetzender Vogel einen Bewegungssensor auslöst.
  • Auswählen kann man hier zwischen einem Gerät, das einen Wasserstrahl auf die Wasseroberfläche spritzt und durch das Geräusch die Fischreiher vertreiben. Oder ein lautes Signal ertönt, das durch seinen Ton ebenfalls dem Fischreiher die Freude am Fischfang nimmt. Für beide Geräte benötigen Sie eine Stromversorgung.

Spiegelndes Objekt auf der Wasseroberfläche

  • Eine neue Idee hatte ein holländischer Hersteller zum Fischreiher vertreiben entwickelt. Bei dieser Variante schwimmt eine spiegelnde Pyramide auf dem Wasser, die Lichtreflexe zu dem fliegenden Fischreiher hinauf sendet und ihn somit von der Landung abhält.
  • Leicht können Sie einen derartigen Gegenstand selber bauen. Bespannen Sie ein pyramidenförmiges Objekt mit einer spiegelnden Alufolie. Befestigen Sie am Boden am besten eine Art Anker, damit die Pyramide in der Mitte des Gartenteiches verbleibt und nicht nur am Ufer treibt.

Aufstellen von einer Fischreiheratrappe

  • Es wird gesagt, dass sich Fischreiher kein Revier mit einem anderen Artgenossen teilen. Wenn Sie neben Ihrem Gartenteich eine Fischreiheratrappe aufstellen, kann dies den Erfolg haben, dass erst gar kein Reiher auf Ihrem Grundstück landet. Einen Versuch ist es allemal wert.
  • Wichtig ist, bei all Ihren Bemühungen, den artgeschützten Graureiher zwar nicht zu gefährden, ihm aber seinen Aufenthalt so unbequem wie möglich zu gestalten. Wenn ein Reiher immer wieder bei seiner Beutesuche gestört wird, wird er sich Zwangs halber nach neuen Jagdgründen umsehen.
  • Und wenn Sie schon einen fleißigen Besucher an Ihrem Gartenteiche haben, der Ihren Fischbestand regelmäßig dezimiert, sollten Sie den Fischreiher vertreiben und Ihm das Jagen mit oben aufgezählten Möglichkeiten gründlich versalzen.