Fitness - Endlich wieder rundum wohlfühlen!

Sich fit und in Form erhalten heißt mehr, als nur abnehmen und den Körper straffen. Unser gesamtes Wohlbefinden hängt an unserem Körper. Gerade in der modernen Arbeitswelt sind wir fortwährend Stress ausgesetzt, der in Kombination mit Bewegungsmangel für so manches Leiden verantwortlich ist.


Wenn Sie nicht gerade als Fitnesstrainer arbeiten, gehören Sie sicherlich auch zu dem Großteil der Menschen, die ihre Arbeit im Sitzen im Büro verrichten, oder einer anderen einseitigen anstrengenden Tätigkeit nachgehen. Wir belasten also unseren Körper fortwährend auf eine ungünstige Art, meist leider ohne einer Ausgleichstätigkeit. Wer hat schon nach einem anstrengenden Arbeitstag Lust sich noch mit Fitness zu verausgaben? Doch dieses Denken ist falsch. Eigentlich kennt jeder das angenehm wohlige Gefühl und den Energiekick nach einer längeren sportlichen Anstrengung. Warum dann nicht diese Fitness-Zeiten als feste Bestandteile in unseren Alltags einbauen?

Fitness heißt gesamtkörperliches Wohlbefinden
Sie sollen nicht plötzlich nach der Arbeit zu einer Sportskanone mutieren. Fitness heißt eigentlich nur, dass sowohl Körper, als auch Geist ausgeglichen und in Form gehalten werden, sodass wir insgesamt gestärkt und gesund mit Alltagsschwierigkeiten umgehen können. Die richtige und umfassende körperliche Anstrengung, zieht gleichzeitig Entspannung nach sich. Verkrampfte Muskeln können wieder entspannen, der Kopf kann von Alltagssorgen „frei-gesportelt“ werden und unsere Energiereserven werden wieder aufgeladen. Auf diese Weise gestärkte Menschen haben weit weniger Schwierigkeiten mit den Anforderungen im Alltag umzugehen und sind geistig wesentlich ausgeglichener.

Den Körper formen und Abnehmen
Mit einigen Pfunden mehr auf den Rippen kann man dennoch einen fitten, sportlichen Körper haben und gesund sein. Sind es allerdings mehr als nur ein paar Pfund, ist es auf jeden Fall empfehlenswert etwas abzunehmen. Sport eignet sich dafür in einem viel stärkeren Maße als bloße Diäten, da Muskeln einen höheren Energieverbrauch haben und auf lange Sicht den Fettpölsterchen auf die Pelle rücken. Außerdem wirkt sich ein körperlicher Ausgleich zum Alltagsstress zusätzlich positiv auf das Gewicht aus, denn wir neigen oft aufgrund von Stress zur Gewichtszunahme. Wird dieser aber durch eine sportliche Betätigung ausgeglichen, haben Stress-Pfunde kaum noch eine Chance.

Durch Fitness die Gesundheit langfristig erhalten
Allein der Gesundheitsaspekt sollte Argument genug sein, sich zum Sport zu überwinden. Es ist nicht nötig einen muskelgestählten Körper anzustreben. Doch ein gesunder Muskelaufbau beugt viele typische arbeitsbedingte Erkrankungen vor. Wer eine gestärkte Rückenmuskulatur hat, wird auch keine Probleme bei stundenlanger Büroarbeit im Sitzen haben. Das Immunsystem wird außerdem trainiert und Zivilisationskrankheiten, die langfristig entstehen können, werden vorgebeugt.