Fleckenentfernung - Und der Dreck ist weg

Fleckenentfernung ist gar nicht so einfach. Denn jeder Fleck muss anders behandelt werden.


Flecken sind immer ärgerlich. Doch wie man ihnen am besten beikommt, ist nicht nur abhängig vom Fleck selbst – einen Tintenfleck behandelt man anders als einen Fettfleck – sondern auch vom Material, auf dem der Fleck entstanden ist. Das leuchtet ein. Wolle und Seide muss man anders behandeln als Baumwolle und Leinen – und landet die Tomatensoße auf einem unbehandelten Holzboden oder auf einem waschbaren Lätzchen, muss man natürlich jeweils anders reagieren.

Klassische Tipps für die Fleckentfernung

  • Manche Antifleckentipps sind legendär. Wer hat nicht schonmal davon gehört, dass man bei einem Rotweinfleck Weißwein hinterher kippen soll? Oder ist es doch effektiver, Salz auf die Stelle zu gießen, sodass der Wein aufgesogen wird? 
  • Beides hat man auf jeden Fall schonmal gehört. Salz saugt Feuchtigkeit auf. Man darf bei der Fleckenentfernung aber nicht am Salz sparen, damit der ganze Wein aufgenommen werden kann. 

Nicht jeden Tipp ausprobieren

  • Spezialtipps für die Fleckenentfernung, ohne dabei das Material zu schädigen, gibt es viele. Aber glauben Sie wirklich ein hartnäckiger Nagellackfleck ließe sich allein durch Mineralwasser entfernen? Selters wird nämlich als Geheimtipp gegen Flecken jedweder Art gehandelt. Das auszuprobieren kann natürlich nicht schaden, aber helfen wird es bei manchen Flecken ebenfalls kaum. 
  • Manche Tipps sind so seltsam, dass man schon Mut haben muss, sie auszuprobieren. Oder würden Sie Backofenspray auf Ihren Autositz geben, um Flecken zu entfernen?

Grundsätzliches zur Fleckentfernung

  • Manche Regeln gelten für alle Flecken. Man sollte sie nie herausreiben, sondern nur tupfen – ansonsten verteilt man den Fleck nur weiter und bekommt ihn womöglich nie wieder herausgewaschen. Auch das stimmt immer: Je frischer ein Fleck ist, desto leichter kann man ihn entfernen. Bei empfindlichen Stoffen sollte man immer erst einmal ausprobieren, ob das Material die Fleckenbehandlung verträgt.
  • Wenn man Flecken herausgepült hat, sollte man gerade bei empfindlichen Materialien am besten die nasse Stelle trocken föhnen. So verhindert man Wasserränder. 
  • Sind verschiedene Flecken auf einem Pullover gelandet? Gallseife hilft bei den unterschiedlichsten Flecken. Man behandelt die Flecken kurz vor der Wäsche und schon sind die meisten Verschmutzungen wie weggeblasen.