Flirt Körpersprache - Signale senden und empfangen

Die richtige Flirt Körpersprache ist ein wichtiger Bestandteil eines Flirts. Wenn man sich bestimmte Signale bewusst macht und gezielt einsetzt, steht einer erfolgreichen Kontaktaufnahme nichts mehr im Weg.


Körpersprache erfüllt wichtige Funktionen: Sie soll dem Objekt der Begierde Flirtbereitschaft signalisieren und bewirkt gleichzeitig, dass man auf andere aufgeschlossen und sympathisch wirkt. Also: Augen auf und hingeschaut.

Seien Sie aufgeschlossen!

  • Bemühen Sie sich um eine möglichst aufgeschlossene Körpersprache. Es sollte beispielsweise vermieden werden, dem Flirtpartner mit verschränkten Armen zu begegnen. Dies wirkt abweisend und desinteressiert. Auch eine aufrechte Haltung ist hilfreich. Sie verleiht ihnen ein positives Auftreten und wirkt anziehend, vermittelt Dynamik und Offenheit für Neues.
  • Befinden sich störende Gegenstände oder Barrieren, beispielsweise ein Buch oder das Getränk, zwischen Ihnen und dem Flirtpartner, sollten diese - auch als deutliches Signal - beiseite geräumt werden.
  • Des Weiteren sollte versucht werden, das Interesse des Partners durch Blicke und Gesten zu gewinnen. Aber auch hier gilt: Nichts überstürzen! Zurückhaltung und ein sympathisches Lächeln können oft mehr bewirken, als offensive Gesten oder ein polterndes Auftreten. Befinden Sie sich beispielsweise in Gesellschaft von Freunden, gehen Sie allein zur Toilette und nehmen Sie Blickkontakt zum Gegenüber auf.

Achten Sie auf Signale Ihres Gegenüber

  • Achten Sie zudem auf die Flirt Körpersprache des anderen. Gestik, Mimik und Blicke können ebenfalls Flirtsignale oder Aufforderungen beinhalten. Bekannte Anzeichen für Interesse sind bei Frauen das Spielen mit den Haaren und das Befeuchten der Lippen. Man spricht dabei von sogenannten autoerotischen Signalen. Doch Vorsicht: Wenn der Blick des Mannes sofort zu ihrem Ausschnitt wandert, ist wohl nur das erotische Interesse geweckt.
  • Bestimmte Signale deuten darauf hin, dass kein Interesse mehr vorhanden ist. Solch ein Zeichen ist beispielsweise der häufige Blick auf die Uhr oder der Griff zum Mobiltelefon. Diese beiden Handlungen geben dem Gegenüber unmissverständlich zu verstehen, dass der Flirt beendet ist.

Oberste Regel: Blickkontakt

  • Das A und O eines erfolgreichen Flirts ist der Blickkontakt. Versuchen Sie zunächst, seinen oder ihren Blick flüchtig zu streifen. Blickkontakt zu dem Partner Ihrer Träume herzustellen, ist die Grundlage für den Flirt.
  • Nachdem der erste Blickwechsel stattgefunden hat, können Sie durch ein Lächeln signalisieren, dass Sie interessiert sind. Wenn beide Seiten ihre Neugier offen gezeigt haben, ist es Zeit aktiv zu werden. Anstatt darauf zu warten, dass der andere auf Sie zukommt, sollten Sie den ersten Schritt wagen.