Flirten im Internet - Per Mausklick zur großen Liebe

Das Flirten im Internet ist gerade für Schüchterne und Menschen mit wenig Zeit eine echte Chance. Wer viel arbeitet oder sich live nicht traut, jemanden anzusprechen, hat die Möglichkeit, mithilfe von Singlebörsen Mr. oder Mrs. Right zu finden.


Flirten im Internet wird immer beliebter: Immer mehr Menschen lernen ihren Partner im Internet kennen. In den vergangenen fünf Jahren waren es deutschlandweit schon sieben Prozent, in Großstädten noch mehr - Tendenz steigend. Schnell und ohne großen Aufwand kann man in Online-Kontaktbörsen Menschen mit ähnlichen Interessen und Hobbys finden. Die Unverbindlichkeit und Anonymität des Internets macht es schüchternen Menschen leichter, sich zu öffnen.

Vom One-Night-Stand zur Liebe des Lebens

  • Egal, ob Sie auf der Suche nach einem One-Night-Stand, einem Seitensprung oder dem Menschen sind, mit dem Sie noch händchenhaltend im Altersheim sitzen wollen: Für jeden gibt es die richtige Kontaktbörse. Das Angebot ähnelt sich: Bei den meisten Flirtlines können Sie ein Profil anlegen, Nachrichten versenden und interessante Kandidaten zum Chatten einladen. Ein gründlicher Vergleich lohnt sich trotzdem, etwa, um nervige Werbung zu umgehen.
  • Allerdings gibt es auch unseriöse Anbieter, die versuchen, die Naivität liebessehnsüchtiger Singles auszunutzen. So hat das professionelle Gewerbe das Internet für seine Aktivitäten entdeckt. Vorsicht, wenn Frauen nur per teurer SMS oder 0900-Nummer zu erreichen sind! Hierbei handelt es sich nicht um reale Damen, sondern um professionelle Telefonistinnen, die Ihnen nur Geld aus der Tasche leiern wollen. Profile von Prostituierten erkennen Sie an sehr freizügigen Fotos und am Szeneslang.

Bitte lächeln! Der erste Eindruck zählt

  • Sie spielen mit dem Gedanken, in einer Single-Kontaktbörse ein Profil anzulegen? Dann sollten Sie einige Tipps beherzigen. Denn auch im Internet kommt es auf einen guten ersten Eindruck an.
  • Entscheidend ist das Foto. Natürlich sollten Sie darauf möglichst gut und sympathisch aussehen. Lächeln Sie und: Hände weg von Bewerbungsfotos: Diese sehen zwar seriös, aber auch langweilig und spießig aus. Überlegen Sie sich, was Sie mit Ihrem Foto kommunizieren möchten. Wer ein betont sexy Bild einstellt, in Wirklichkeit aber eher schüchtern ist, muss sich nicht wundern, möglicherweise sehr direkte Offerten zu bekommen!

Blondine, schlank, klug, jung und schön sucht...

  • Ein bisschen schummeln sich wohl die meisten Singles schön, denn wer gibt schon gerne zu, dass er ein paar Pfunde zu viel auf den Hüften hat oder notorisch unzuverlässig ist? Lügen helfen jedoch wenig, denn beim ersten Treffen fliegt ohnehin alles auf. Diese peinliche Blamage sollten Sie sich ersparen. Außerdem machen kleine Schwächen sympathisch.
  • Umgekehrt sollten Sie Lügner und Betrüger an den Kundensupport melden! Formulieren Sie in Ihrem Profil möglichst kurz, positiv und ehrlich. Vermeiden Sie Übertreibungen und Sätze wie „Mein Leben ist so furchtbar langweilig...“ Das macht Sie nicht attraktiv!

Trotz Schmetterlinge im Bauch: Verstand einschalten!

  • Natürlich ist auch beim Flirten im Internet niemand vor Enttäuschungen gefeit. Es kommt vor, dass sich der vermeintliche Traummann als Schürzenjäger entpuppt, der nur auf einen One-Night-Stand inklusive kostenloser Übernachtungsmöglichkeit aus war. Gerade Männer behaupten gelegentlich, Sie seien Single, haben in Wirklichkeit aber Frau und Kinder zu hause sitzen.
  • Vertrauen Sie auf Ihr Bauchgefühl und Ihren gesunden Menschenverstand: Tauschen Sie weitere Fotos aus, telefonieren Sie vor dem ersten Treffen miteinander, lernen Sie sich kennen – so, wie Sie es im „real life“ auch machen würden. So können Sie sich vor größeren Enttäuschungen schützen.