Flohmärkte in Düsseldorf entlang des Rheins

Die Flohmärkte in Düsseldorf bieten meistens an den Samstagen ein umfangreiches Programm aus Verkaufsständen, musikalischen Einlagen und gastronomischen Finessen an.


Angesichts einer großen Anzahl der Flohmärkte in Düsseldorf, findet sich für jeden Einheimischen und Besucher der Rheinstadt stets ein geeigneter Ort, um günstige Gegenstände jeder Art zu kaufen – oder zu verkaufen. Oft bieten die Düsseldorfer Ramsch und nicht mehr benötigte Artikel auf den Flohmärkten entlang des Rheins. Hier kann man als Kunde wiederum echte Schmuckstücke ausmachen und mit einem interessanten Kauf nach Hause gehen. Oder aber man schlendert nur am Sonntagnachmittag über die Märkte und lässt sich von der Handelsatmosphäre in ihren Bann ziehen.

Der Trödelmarkt am Schützenplatz

  • Ein gern genutzter Flohmarkt in Düsseldorf ist der Trödelmarkt am Schützenplatz. Dieser öffnet Samstag für Samstag seine Pforten für jedermann. Wer auf dem Markt verkaufen möchte, muss am Samstag fünf Euro für seinen Stand Gebühr bezahlen. 
  • Imbiss und Sonderstände bezahlen etwas mehr. Diese gibt es auf dem Trödelmarkt, was für eine sehr lockere, lebensfrohe Atmosphäre sorgt. Den Schützenplatz und damit einen der besten Flohmärkte in Düsseldorf findet man an der Autobahnabfahrt Benrath in denkbar verkehrsgünstiger Lage.

Die Flohmarkthalle und das Art Café

  • Eine ausgezeichnete Destination für Krimskramssuchende ist des Weiteren die berühmte Flohmarkthalle der Stadt Düsseldorf. Hier findet man an jedem Mittwoch und Samstag zwischen 9.00 und 17.00 Uhr geeignete Klein- und Zweitteile für jeden nur denkbaren Bedarf.
  • Zu Flohmarkthalle gehört außerdem ein Art Café, welches an manchen Tagen zum Beispiel zum Frühstücksbrunch einlädt und Kunst vom feinsten ausstellt.
  • Als Aussteller bezahlt man für drei Meter Standfläche 20 Euro. Von Studenten wird nur die Hälfte verlangt. Auch die Mietung eines Tisches ist problemlos möglich. Die Flohmarkthalle findet man im Düsseldorfer Stadtteil Bilk.

Weitere Flohmärkte in Düsseldorf

  • Überregionale Bekanntheit genießt ebenfalls der Trödelmarkt in der Zelthalle am Aachener Platz. Der Markt wird seit 30 Jahren von einem umfangreichen Musik- und Showprogramm begleitet. Auf dem Freigelände gibt es Essens- und Getränkeangebote. Die Halle ist komplett beheizt.
  • In der Regel kann man diesen Flohmarkt an jedem Samstag zwischen 8.00 und 16.00 besuchen.
  • Nicht zu verachten ist auch der Antik- und Trödelmarkt am Gare du Neuss auf der anderen Rheinseite. Der Flohmarkt befindet sich in einem historischen Güterbahnhof und kann jeden Tag besucht werden.